Frauenarzt vergewaltigt Patientinnen unter Narkose

Nikosia - Er betäubte seine Patientinnen und verging sich dann an ihnen - dafür droht einem Gynäkologen auf Zypern nun lebenslange Haft. Er bewahrte die Beweise für seine grausigen Taten selbst auf.

Ein zyprischer Gynäkologe hat sich des sexuellen Missbrauchs an Patientinnen für schuldig bekannt. Wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte, handelt es sich bei sechs der insgesamt 44 Tatbestände, zu denen sich der 56-Jährige bekannte, um Vergewaltigungen. Insgesamt verging sich der Mann an 35 Patientinnen, darunter auch an zwei Minderjährigen. Er misshandelte die Frauen unter Narkose. Die Polizei teilte mit, der Mann habe Fotos seiner Taten aufbewahrt, die er zwischen Juli 2010 und Oktober 2011 beging. Dem Angeklagten droht eine lebenslange Haftstrafe.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Launischer April endet unterkühlt
Offenbach (dpa) - Mit Regen, Schnee und nächtlichem Frost geht der April in seine letzten Tage. Am Freitag erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) …
Launischer April endet unterkühlt
Neuer Trend? Modekette verkauft jetzt diese irren Hosen aus Plastik
London - Hosen aus Plastik sind voll im Trend. Das sagt zumindest das britische Unternehmen Topshop. Und knöpft seinen Kunden ganze 76 Euro für ein transparentes Modell …
Neuer Trend? Modekette verkauft jetzt diese irren Hosen aus Plastik
Drei Männer vergewaltigen wehrlose Frau und zeigen es bei Facebook Live
Schweden - Drei Männer haben eine hilflose Frau vergewaltigt und die brutale Tat live auf Facebook gezeigt. 
Drei Männer vergewaltigen wehrlose Frau und zeigen es bei Facebook Live
Tödliche Polizeischüsse bei Einsatz in Essen
Bei einem Polizeieinsatz in Essen schießt ein Beamter, ein junger Mann stirbt. Die Polizisten waren wegen Ruhestörung gerufen worden.
Tödliche Polizeischüsse bei Einsatz in Essen

Kommentare