Auf dem Paket stand "Puppe"

Frauenleiche per Post verschickt

Tokio - Eine schockierende Entdeckung haben japanische Polizisten gemacht. Sie ermittelten im Fall einer jungen Krankenschwester, die vermisst wurde. Die Frau wurde in einem Paket gefunden.

In Japan machten Ermittler eine schreckliche Entdeckung. Sie fanden einen Körper einer jungen Krankenschwester, der in einem Paket per Post verschickt wurde. Besonders makaber: Auf der Box stand, dass sie eine "Puppe" beinhalte. Das berichtet das Nachrichtenportal Khaleejtimes.com.

Der Körper der Krankenschwester wurde in einem Lager für Boxen gefunden. Der Paketdienst transportierte die Box mit der Leiche über 400 Kilometer von Osaka in die japanische Hauptstadt Tokio. Die Ermittler stehen noch vor vielen offenen Fragen: So wurde das Paket im Namen des Opfers aufgegeben und gezahlt. Auch die Rechnung für das Lager, in der das Paket aufbewahrt wurde, lief über die Kreditkarte der Krankenschwester.

Die 29-Jährige wurde seit März dieses Jahres vermisst und hatte mehr als ein Dutzend Stichwunden. Keine Verletzung wies darauf hin, dass sie sich gewehrt hätte. Diversen Berichten zufolge soll vor kurzem eine Frau, die mit dem Opfer auf der Schule gewesen sein soll, den Reisepass der Toten genutzt haben.

MS

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kind will sich angeblich selbst versteigern
Löhne - Ein Foto eines achtjährigen Mädchens und ein Gebot von mehr als 40 000 Euro: Eine dubiose Internetanzeige beschäftigt die Polizei in NRW. Der Fall weckt …
Kind will sich angeblich selbst versteigern
Bedford-Strohm und Marx treffen Papst Franziskus
Hannover - Die Spitze der evangelischen Kirche in Deutschland wird am 6. Februar in Rom Papst Franziskus treffen. Ebenfalls bei der Privataudienz dabei ist der Münchner …
Bedford-Strohm und Marx treffen Papst Franziskus
Koffein-Schock: Brachte Energy-Drink "Monster" einen Mann um?
Washington - Ein tragischer Todesfall aus den USA beschäftigt nun die Justiz. Es geht um den beliebten Energy-Drink "Monster". 
Koffein-Schock: Brachte Energy-Drink "Monster" einen Mann um?
Gründe für Geisterfahrt mit zwei Toten weiter offen
Eine Frau biegt falsch auf eine Bundesstraße ein, rammt mit ihrem Auto einen anderen Wagen und reißt dessen Fahrer mit in den Tod. Auch in der Nacht danach rätselt die …
Gründe für Geisterfahrt mit zwei Toten weiter offen

Kommentare