Auf dem Paket stand "Puppe"

Frauenleiche per Post verschickt

Tokio - Eine schockierende Entdeckung haben japanische Polizisten gemacht. Sie ermittelten im Fall einer jungen Krankenschwester, die vermisst wurde. Die Frau wurde in einem Paket gefunden.

In Japan machten Ermittler eine schreckliche Entdeckung. Sie fanden einen Körper einer jungen Krankenschwester, der in einem Paket per Post verschickt wurde. Besonders makaber: Auf der Box stand, dass sie eine "Puppe" beinhalte. Das berichtet das Nachrichtenportal Khaleejtimes.com.

Der Körper der Krankenschwester wurde in einem Lager für Boxen gefunden. Der Paketdienst transportierte die Box mit der Leiche über 400 Kilometer von Osaka in die japanische Hauptstadt Tokio. Die Ermittler stehen noch vor vielen offenen Fragen: So wurde das Paket im Namen des Opfers aufgegeben und gezahlt. Auch die Rechnung für das Lager, in der das Paket aufbewahrt wurde, lief über die Kreditkarte der Krankenschwester.

Die 29-Jährige wurde seit März dieses Jahres vermisst und hatte mehr als ein Dutzend Stichwunden. Keine Verletzung wies darauf hin, dass sie sich gewehrt hätte. Diversen Berichten zufolge soll vor kurzem eine Frau, die mit dem Opfer auf der Schule gewesen sein soll, den Reisepass der Toten genutzt haben.

MS

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann
Bahnpolizisten haben am Dienstagabend im belgischen Bahnhof Gent einen mit einem Messer bewaffneten Mann niedergeschossen.
Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann
Mitschüler in den Hals gestochen: Erste Hinweise auf Motiv schockieren
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Polizei gibt erste Hinweise auf …
Mitschüler in den Hals gestochen: Erste Hinweise auf Motiv schockieren
Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Die eigenen Eltern getötet, die Leichen in einem Anbau eingemauert - diese grausige Tat wirft die Polizei einem 25-Jährigen aus Mittelfranken vor. Zuvor hatte der Mann …
Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte
Nach Schüssen an einer Schule in Kentucky sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen.
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte

Kommentare