Zum Kopfschütteln

"Frauenschreie im Parkhaus": Skurriler Polizei-Einsatz

Darmstadt - Panische Angst bekam ein Mann, als er meinte, im Darmstädter Theaterparkhaus laute Frauenschreie zu hören. Die herbeigerufene Polizei fand eine witzige Erklärung für den Vorfall. 

Der Mann sei vor lauter Angst schnell weggelaufen, berichtete die Polizei. Nur mit einer kurz darauf eintreffenden Polizeistreife habe er sich in der Nacht zum Donnerstag an den vermeintlichen Tatort zurückgewagt. Dort klärte sich der Vorfall schnell auf: 

Im Parkhaus des Staatstheaters läuft rund um die Uhr über Lautsprecher Opernmusik. Die lauten Arien der Sängerinnen hatte der Mann mit Frauenschreien verwechselt, offenbar habe er „erstmals Bekanntschaft mit dieser Musikrichtung“ gemacht. Die Beamten verließen laut Polizeibericht kopfschüttelnd den Schauplatz.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Fahren Autofahrer vorsichtiger, wenn ihr Fahrstil von anderen öffentlich bewertet wird? Diese Frage bleibt vor Gericht in Münster offen. Denn es geht um Verstöße gegen …
"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Stein fällt von Kirchendecke und erschlägt Tourist
In einer der bedeutendsten Kirchen von Florenz hat sich ein Deckenelement gelöst und einen spanischen Touristen erschlagen.
Stein fällt von Kirchendecke und erschlägt Tourist
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden
Grausiger Fund in einem Auto: Zeugen entdecken drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie.
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden
Wegen Fliegerbombe: Halb Helgoland evakuiert - Entschärfung erfolgreich
Am Donnerstag wurde auf Helgoland eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft. Zuvor wurden rund 800 Menschen evakuiert.
Wegen Fliegerbombe: Halb Helgoland evakuiert - Entschärfung erfolgreich

Kommentare