Wegen ein bisschen Geld

Frau tötet Nachbarn mit BH

Buyatia - Eine 26-Jährige hat in Ostsibirien ihren Nachbarn mit einem BH getötet. Der Mann hatte sich geweigert, ihr Geld für Alkohol zu geben. Jetzt muss sie sich wegen Mordes verantworten.

Die junge Frau hatte einem Bericht von dailymail.co.uk zufolge an einem Abend im Juli völlig betrunken mit ihrem Freund an der Wohnungstür des 65-Jährigen geklopft. Das Pärchen wollte flüssigen Nachschub holen gehen, hatte allerdings kein Geld mehr. Deshalb baten die Frau und der Mann ihren Nachbarn, ihnen ein paar Rubel zu leihen.

Doch der Mann weigerte sich. Daraufhin schlug ihm die 26-Jährige ins Gesicht und versuchte ihn mit ihren bloßen Händen zu erwürgen. Als sie damit nicht den gewünschten Effekt erzielte, entledigte sie sich kurzerhand ihres BHs und erdrosselte den 65-Jährigen damit. Derzeit sitzt sie in Untersuchungshaft und wartet auf das Ende der Ermittlungen.

pie

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Millionen Deutsche jubeln: Zusätzlicher Feiertag bereits in diesem Jahr
Millionen Deutsche können sich freuen. Sie bekommen einen zusätzlichen gesetzlichen Feiertag - und das sogar schon in diesem Jahr.  
Millionen Deutsche jubeln: Zusätzlicher Feiertag bereits in diesem Jahr
BSG: Oma gilt nicht als "geeignete Tagespflegeperson"
Ein kleiner Junge unter Obhut seiner Oma fällt in einen Pool und ist danach schwerbehindert. Die Großmutter will, dass die gesetzliche Unfallkasse für die Folgen …
BSG: Oma gilt nicht als "geeignete Tagespflegeperson"
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Die Mordkommission "Anna" hat nur einen Tag nach dem Fund einer getöteten Jugendlichen in Barsinghausen einen 24-Jährigen festgenommen. Erhärtet sich der Tatverdacht …
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft
Am Sonntag wurde bei Hannover eine Jugendliche in der Nähe einer Grundschule tot aufgefunden. Die Polizei konnte einen 24-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.