Betrunkener bedroht Kindergeburtstag mit Maschinenpistole
1 von 1

Sie feierten zu laut

Betrunkener bedroht Kindergeburtstag mit Maschinenpistole

Freiburg - Bei Kindergeburtstagen kann es bekanntlich schon mal lauter werden. Ein Anwohner fühlte sich so belästigt, dass er die feiernde Gesellschaft mit einer Maschinenpistole bedrohte. 

Der typische Lärm feiernder Kinder bei einem Kindergeburtstag hat einen Mann in Freiburg dermaßen in Rage versetzt, dass er schreiend aus seinem Wohnungsfenster mit einer Maschinenpistole auf die feiernde Gruppe zielte. Außerdem habe der Betrunkene die Waffe dabei drohend durchgeladen, berichtete die baden-württembergische Polizei am Montag.

Die von der verschreckten Feiergesellschaft alarmierte Polizei habe tatsächlich eine unbrauchbar gemachte Maschinenpistole vom Typ Kalaschnikow in der Wohnung des Manns gefunden. Dieser musste zur Ausnüchterung mit auf die Polizeiwache. Außerdem sei ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung eingeleitet worden, hieß es.

AFP

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Todesfahrt mit Lieferwagen erschüttert Toronto
Mit einem gemieteten Lieferwagen steuert in Kanada ein Mann auf einen Gehweg, mäht wahllos Passanten um. Zehn Menschen sterben. Später soll er die Polizei aufgefordert …
Todesfahrt mit Lieferwagen erschüttert Toronto
Polizei nimmt Todesschützen von Nashville fest
Mitten in der Nacht feuert ein Mann auf die Gäste in einem Fast-Food-Restaurant bei Nashville. 36 Stunden später ist die Flucht des Schützen vorbei. In einem Waldgebiet …
Polizei nimmt Todesschützen von Nashville fest
18 Grad Unterschied zwischen Nordost und Südwest
Extreme Temperatur-Unterschiede erlebt Deutschland am Sonntag: Im Südwesten ist es 18 Grad wärmer als im Nordosten. Nun geht die sommerliche Wetterphase zu Ende.
18 Grad Unterschied zwischen Nordost und Südwest
Zahl der Straftaten 2017 um fast 10 Prozent gesunken
Die gute Nachricht: Die Zahl der erfassten Straftaten ist 2017 so stark zurückgegangen wie seit fast 25 Jahren nicht. Die schlechte: Die Zahl der Gewaltverbrechen geht …
Zahl der Straftaten 2017 um fast 10 Prozent gesunken

Kommentare