+
Der Angeklagte Hussein K. sitzt im Landgericht im Gerichtssaal (Archivbild). Foto: Patrick Seeger

19-jährige Studentin ermordet

Mordprozess Freiburg: Zweifel an Altersangaben des Vaters

Nach dem Mord an einer Studentin steht in Freiburg seit rund fünf Monaten der Flüchtling Hussein K. vor Gericht. Am nunmehr 19. Verhandlungstag hört die Kammer Sachverständige und Polizeibeamte.

Freiburg (dpa) - Im Freiburger Mordprozess gegen den Flüchtling Hussein K. wollen sich Staatsanwalt und Verteidiger nicht auf den Vater des Angeklagten stützen.

Dessen telefonischen Aussagen ließen keine verlässlichen Schlüsse auf das Alter des Angeklagten zu, sagte Oberstaatsanwalt Eckart Berger am Donnerstag vor dem Landgericht. Verteidiger Sebastian Glathe schloss sich dem an. Die Angaben des Vaters in einem Telefonat mit der Richterin hatten im Dezember für Verwirrung gesorgt. Der Mann hatte ein Geburtsdatum genannt, nach dem Hussein K. heute 33 Jahre alt wäre. Dies sei aber nicht glaubwürdig, attestierte der Staatsanwalt.

Die Frage, wie alt der vor der Jugendkammer stehende Mann ist, hat eine große Bedeutung in dem Prozess und Auswirkungen auf die Höhe der Strafe. Hussein K. hatte angegeben, aus Afghanistan zu kommen und 16 oder 17 Jahre alt zu sein. Zum Prozessauftakt gab er zu, gelogen zu haben. Die Staatsanwaltschaft hält ihn für mindestens 22 Jahre alt. Entsprechende Gutachten und Zeugenaussagen stützen dies.

Hussein K. werden Mord und besonders schwere Vergewaltigung vorgeworfen. Er hat gestanden, im Oktober 2016 nachts in Freiburg eine 19 Jahre alte Studentin vergewaltigt und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt zu haben. Die Frau ertrank im Wasser des Flusses Dreisam. Ein Urteil soll es nicht vor Mitte März geben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Totale Mondfinsternis im Januar 2019: Wo kann man den Blutmond in Deutschland sehen?
Totale Mondfinsternis im Januar 2019: Zu Jahresbeginn ist in Deutschland der Blutmond zu bestaunen. Doch wo kann man ihn sehen und wann genau?
Totale Mondfinsternis im Januar 2019: Wo kann man den Blutmond in Deutschland sehen?
Drama in Lech: Vier Tage nach Lawinenabgang - Polizei findet Leiche des vierten Deutschen
Drama in Lech am Arlberg (Österreich): Vier Deutsche sind durch eine Lawine getötet worden. Einen der Männer fand die Polizei erst vier Tage nach dem Unglück.
Drama in Lech: Vier Tage nach Lawinenabgang - Polizei findet Leiche des vierten Deutschen
Wetterdienst: Schneemenge war nicht "außergewöhnlich"
Die Kinder gehen wieder zur Schule und die Züge fahren: Die Lage in den Schnee-Krisengebieten normalisiert sich zunehmend. Trotzdem bleibt die Situation in einigen Orten …
Wetterdienst: Schneemenge war nicht "außergewöhnlich"
VW Golf GTI und Co.: Irrer Autohasser sorgt für Millionenschaden
Seit über einem Jahr ruiniert ein Unbekannter etliche Autos in Wolfsburg. Jetzt jagt eine Soko den Unbekannten, der mit einem ganz leicht zu beschaffenden Stoff …
VW Golf GTI und Co.: Irrer Autohasser sorgt für Millionenschaden

Kommentare