Freier kommt in Handschellen zur Wache

Bielefeld - Peinlich, peinlich! Weil ein Mann nach dem Besuch einer Prostituierten seine Handschellen nicht wieder loswurde, musste die Polizei in Bielefeld helfen.

Der aufgeregte und nicht mehr ganz nüchterne Mann habe sich abends auf der Wache gemeldet, berichtete die Polizei am Freitag. Beide Schließen einer Handfessel hatten sich so fest um sein linkes Handgelenk gezogen, dass ihm jede Bewegung wehtat.

Die Polizisten konnten für die Entfesselung auf das große Angebot an Schlüsseln auf der Wache zurückgreifen. „Wir haben im Polizeigewahrsam unterschiedliche Schlüssel für verschiedene Handfesseln“, sagte eine Polizeisprecherin.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 20 Tote bei Frontalunfall in Kamerun
Bei der Frontalkollision zwischen einem überladenen Bus und einem Lastwagen sind im Südwesten des afrikanischen Staates Kamerun mindestens 20 Menschen ums Leben …
Mindestens 20 Tote bei Frontalunfall in Kamerun
Zwei Tote! Feuerwehr-Fest endet im Albtraum
Heftige Unwetter richten vor allem in Süddeutschland schwere Schäden an. Ein Festivalgelände wird verwüstet, ein Landkreis ruft Katastrophenalarm aus. Ein Feuerwehrfest …
Zwei Tote! Feuerwehr-Fest endet im Albtraum
5 Grad! Jetzt wird das Wetter noch mal richtig eklig
Die Sonne lässt sich in den nächsten Tagen in Deutschland wieder etwas häufiger blicken. Doch es gibt auch schlechte Nachrichten.
5 Grad! Jetzt wird das Wetter noch mal richtig eklig
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen

Kommentare