+
Rebellen der ELM in Kolumbien

In Kolumbien

Freilassung deutscher Geiseln gescheitert

Bogotá - Die angesagte Freilassung von zwei in Kolumbien entführten deutschen Touristen, darunter ein Mann aus Gröbenzell, ist vorerst gescheitert.

Staatschef Juan Manuel Santos teilte am Donnerstagabend (Ortszeit) über Twitter mit, die beiden Entführten seien entgegen den Erwartungen von der ELN-Guerilla nicht an das Internationale Rote Kreuz (IKRK) übergeben worden. Nach Angaben des IKRK wurde die Freilassung auf Freitag verschoben , berichtete der Rundfunksender RCN.

Bei den Entführten handelt es sich um zwei Rentner aus Bayern und Südhessen, einer davon aus Gröbenzell. Die zuvor angeordnete Einstellung der Militäroperationen und der Luftverkehr in der Region Catatumbo soll bis zum Freitag andauern, um die Operation nicht zu behindern.

Die Brüder im Alter von 69 und 72 Jahren waren in einem Geländewagen durch Lateinamerika gereist. Sie wurden am 3. November im ölreichen Nordosten Kolumbiens von Rebellen der „Nationalen Befreiungsarmee“ (ELN) entführt. Die ELN gab an, die Weltreisenden für Spione gehalten zu haben.

Die Entführung war erst Anfang Februar bekanntgeworden, als die ELN-Guerilla die Familien der Geiseln anschrieb und Informationen über sie verlangte.

Mitte Februar hatte die ELN bereits zwei Peruaner und drei Kolumbianer freigelassen, die sie einen Monat zuvor in der nördlichen Provinz Bolívar in einem Minenlager als Geiseln genommen hatte. Ein ebenfalls dort von der ELN entführter Kanadier ist weiterhin in Gefangenschaft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Führer-Buxe: Adolf Hitlers Unterhose versteigert
Es ist ein altes Stück Stoff und wahrscheinlich seit 1938 ungewaschen: eine Unterhose. Besonders makaber: der Schlüpfer soll Adolf Hitler gehört haben und erzielte einen …
Führer-Buxe: Adolf Hitlers Unterhose versteigert
Feiertage 2017: Darum haben wir einen Tag zusätzlich frei
München - 2017 bietet viele kleine Verschnaufpausen: Da Feiertage nur selten aufs Wochenende, ist das die Gelegenheit, Brückentage für Kurzurlaube zu nutzen. Unsere …
Feiertage 2017: Darum haben wir einen Tag zusätzlich frei
Abiturient (18) baut sich einen Joint vor Zollfahndern
Mit einem Joint wollte ein 18-Jähriger aus Bremen die Studienfahrt nach Prag beginnen. Allerdings hatte sich der Schüler dafür ein ganz schön schlechtes Versteck …
Abiturient (18) baut sich einen Joint vor Zollfahndern
Vergewaltigungsfall: Nigerianer wollte offenbar freiwillig ausreisen
Am 9. September soll eine junge Frau am Simssee im Oberbayerischen Landkreis Rosenheim von einem 34-Jährigen abgelehnten Asylbewerber aus Nigeria vergewaltigt worden …
Vergewaltigungsfall: Nigerianer wollte offenbar freiwillig ausreisen

Kommentare