Warum es auf der Autobahn Geld regnete

Maastricht - Ein unerwarteter Geldregen hat am Montag auf der niederländischen Autobahn 2 in der Nähe der Stadt Maastricht ein kleines Verkehrschaos ausgelöst. Die unglaubliche Geschichte:

Ein Behälter mit Bargeld war offenbar aus dem Transporter einer Bank gefallen und die Euronoten verteilten sich über die Fahrbahn. Fahrer hielten ihre Autos am Rand der vielbefahrenen Straße an, um das Geld aufzusammeln. Die Polizei in der Provinz Limburg bestätigte, dass es kurzzeitig Banknoten geregnet habe. Ein Reporter sagte dem Sender NOS, er habe beobachtet, wie Menschen mit den Händen voller Geld in ihre Autos sprangen und davonfuhren. Wie viel Geld sich in dem Behälter befand, war zunächst nicht bekannt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Bei einem tragischen Unfall wurde in Rio de Janeiro eine spanische Touristin erschossen. Sie hatte mit einem Jeep eine Straßensperre der Polizei durchbrochen.
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin

Kommentare