+
Ein Bademantelgürtel wie dieser war die Mordwaffe

Freundin mit Bademantelgürtel erdrosselt

Hamburg - Vor dem Hamburger Landgericht hat am Freitag ein Prozess gegen einen 33-Jährigen begonnen, der seine Freundin mit einem Bademantelgürtel erdrosselt haben soll.

Er ist wegen Totschlags angeklagt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, im Juli 2012 seine Lebensgefährtin und Mutter des gemeinsamen Babys im Streit in der Wohnung mit dem Bademantelgürtel erdrosselt und mit der Hand erwürgt zu haben. Die 30-Jährige sei in der Wohnung gestorben. Ein Spaziergänger entdeckte die Leiche drei Tage später an einem See.

Laut Staatsanwaltschaft hat der Angeklagte den Vorwurf weitgehend eingeräumt. Die Anwältin der Nebenklage forderte jedoch, den Mann wegen Mordes wegen Heimtücke anzuklagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto fährt in Berlin U-Bahn-Treppe hinunter
Berlin (dpa) - Ein Auto ist die Treppe zu einer U-Bahn-Station in der Bernauer Straße in Berlin hinuntergefahren, mehrere Menschen wurden verletzt. …
Auto fährt in Berlin U-Bahn-Treppe hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Hoch "Walrita" bringt reichlich Sonne, Bade- und Grillwetter. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes erwarten dabei mancherorts sogar die erste Hitzeperiode des …
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an

Kommentare