+
Luisa Neubauer (links) wird „die deutsche Greta Thunberg“ (rechts) genannt.

„Fridays for Future“

Klimakrise bedroht junge Generation - Aktivistin Luisa Neubauer sieht Zukunft massiv gefährdet

Klima-Aktivistin Luisa Neubauer spricht im Interview mit der Frankfurter Rundschau über die Agenda der Klimabewegung.

Schülerstreik-Organisatorin Luisa Neubauer zeigt sich von der Begeisterung junger Menschen für die Bewegung „Fridays for Future“ nur teilweise überrascht. „Überrascht hat mich, dass wir fast aus dem Stand an den Freitagen bis zu 300.000 junge Menschen für die Klimastreiks mobilisieren konnten – ganz ohne Erfahrung, wie man so etwas organisiert“, sagte Neubauer im Interview mit fr.de*. Sie sei aber nicht davon überrascht, „dass sich so viele aus unserer Generation Sorgen um ihre Zukunft machen und das ausdrücken wollen. Sie ist durch die Klimakrise bedroht, das liegt doch auf der Hand.“

Das bisherige „Nichtstun dieser Regierung“ bezeichnete Neubauer als „absurd“: „Denn wir gehen auf die Straße um durchzusetzen, was die Regierung selbst unterschrieben hat, nämlich die Umsetzung des Weltklimavertrags von Paris.“

Dass sie selbst im Netz - vor allem unter dem Stichwort #Langstreckenluisa - zum Teil heftig angegriffen werde, lässt Neubauer nicht unberührt: „So wie dieser Hate im Netz abläuft, lässt so etwas niemanden kalt. Aber klar ist doch: Die Diskussion über meine Flugreisen soll ablenken von dem, um was es uns eigentlich geht.“

Das ganze Interview mit Luisa Neubauer lesen Sie bei fr.de*

Das könnte Sie bei fr.de* auch interessieren

Verehrt und gehasst: Plastik-Greta und Langstrecken-Luisa: Dass sich junge Leute lautstark für den Klimaschutz engagieren, passt nicht allen.

Schule oder Straße: Der Biounterricht ist wichtig. Die spannenden Fragen aber liegen auf der Straße

Immer wieder freitags, lautet die Formel:  Ist es ein Widerspruch, wenn Zeitungen über die Formel 1 und gleichzeitig über Demos von Schülerinnen und Schüler für eine saubere Umwelt berichten?

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil in letzter Sekunde: Komapatient soll weiter am Leben gehalten werden
Beinahe hätte Vincent Lambert sterben müssen - oder dürfen? Die Eltern und die Behörden ringen weiter um Frankreichs berühmtesten Koma-Patienten. Was für einen Sinn hat …
Urteil in letzter Sekunde: Komapatient soll weiter am Leben gehalten werden
Eltern fahren mit Neugeborenem heim - in Taxi folgt der Baby-Albtraum
Nach der Geburt ihres Neugeborenen wollte eine Familie nach Hause fahren. Wenig später folgte in Hamburg der Schock im Taxi. Es kam zum Baby-Albtraum.
Eltern fahren mit Neugeborenem heim - in Taxi folgt der Baby-Albtraum
Zwangsprostitution im großen Stil: Fünf Bordellbetreiber auf der Anklagebank
An einem komplexen System der Zwangsprostitution sollen zwei Schwestern aus Maintal maßgeblich beteiligt gewesen sein. Sie stehen mit drei weiteren Angeklagten nun vor …
Zwangsprostitution im großen Stil: Fünf Bordellbetreiber auf der Anklagebank
Tief „Alex“ sorgt weiter für Wetter-Chaos in Deutschland - Decke in Klinik eingestürzt
Regenfluten und Hochwasser - Tief „Alex“ sorgt für sintflutartige Regenfälle. Der Deutsche Wetterdienst warnt weiter vor unwetterartigen Niederschlägen. Das Wetter in …
Tief „Alex“ sorgt weiter für Wetter-Chaos in Deutschland - Decke in Klinik eingestürzt

Kommentare