Frisurentrends: Wickellocken auf dem Vormarsch
1 von 22
Wickellocken sind in diesem Herbst ein absolutes Muss für langhaarige Frauen - zumindest wenn es nach den neuesten Trends der Friseurbranche geht.
Frisurentrends: Wickellocken auf dem Vormarsch
2 von 22
"Der Wickel ist auf dem Vormarsch", sagte der Kreativdirektor des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks, Winfried Löwel", am Montag in Nürnberg im Vorfeld der Fachmesse "Haare 2009" (18./19. Oktober).
Frisurentrends: Wickellocken auf dem Vormarsch
3 von 22
Wichtig sei, dass die Frisur dabei locker falle. In Zukunft würden die Haare nur im Kopfbereich geföhnt, von den Schultern abwärts werde dann gewickelt.
Frisurentrends: Wickellocken auf dem Vormarsch
4 von 22
"Wir leben in einer belebten Zeit und wir kommen auch wieder zu lockereren Frisuren", kommentierte Löwel den Herbst-Winter-Trend.
Frisurentrends: Wickellocken auf dem Vormarsch
5 von 22
Doch auch für kurzhaarige Frauen gibt es gute Nachrichten: "Lange Haare sind im Kommen, aber auch extrem kurze", erklärte der Frisuren-Experte.
Frisurentrends: Wickellocken auf dem Vormarsch
6 von 22
Vorne blieben die Haare länger, am Hinterkopf würden sie kurz und fransig geschnitten und dann hochgestylt.
Frisurentrends: Wickellocken auf dem Vormarsch
7 von 22
"Wir leben ja immer in dem Zeitgeist der 80er Jahre", sagte Löwel mit Blick auf die Rückkehr der Schulterpolster und kürzer geschnittener Jacken.
Frisurentrends: Wickellocken auf dem Vormarsch
8 von 22
Sowohl die langhaarigen Locken als auch der Kurzhaarschnitt würden dazu perfekt passen.

Frisurentrends: Wickellocken auf dem Vormarsch

Wickellocken sind in diesem Herbst ein absolutes Muss für langhaarige Frauen - zumindest wenn es nach den neuesten Trends der Friseurbranche geht.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall
Vor einem Jahr lieferten die Mexikaner den mächtigen Drogenboss an die USA aus. Die Haftbedingungen im Hochsicherheitsgefängnis von New York setzen dem früheren Chef des …
Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall
Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt
Mit heftige Böen und viel Regen hat sich das Sturmtief "Friederike" am Donnerstagmorgen in Teilen Deutschlands angekündigt. Die Deutsche Bahn reagiert auf das Unwetter.
Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt
Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr
Orkanböen bis zu 115 km/h: Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief "Friederike" nichts Gutes. Ungemütlich wurde es für Autofahrer schon vorher. Viele kamen bei …
Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr
"Matterhorn is back" - Zug nach Zermatt fährt wieder
Schnee satt wie seit Jahren nicht mehr - die Wintersportorte in den Alpen frohlocken, aber erst einmal brachte das schneelastige Wetter akute Lawinengefahr und …
"Matterhorn is back" - Zug nach Zermatt fährt wieder

Kommentare