US-Präsident Donald Trump winkt mit Maske aus einem Auto.
+
Fritz Kola von rechten Fans attackiert nach Werbung mit Trump.

Freche Werbung

„Zwei Nullen. Eine schmeckt.“ ‒ Fritz Kola wirbt mit Donald Trump und erntet Shitstorm

Die rechte Szene hat es offenbar nicht so mit Karikaturen. Limonaden-Hersteller Fritz Kola nutzt für ein Werbeplakat eine Karikatur von US-Präsident Donald Trump und die richte Szene schreit auf. Doch kaum einer rechnet mit der coolen Reaktion des Brause-Business.

Hamburg ‒ Werbung soll Emotionen auslösen. Doch das Hamburger Unternehmen Fritz Kola polarisiert oft stark mit ihren Plakaten. Der jüngste Streich des Brauseherstellers hetzt ihnen die rechte Szene auf den Hals. Die Firma nimmt es gelassen. Nachdem sie ein Plakat einer Karikatur, die an den amerikanischen Präsidenten Donald Trump erinnert zusammen mit einer Cola Flasche und einem frechen Spruch veröffentlichen, reagieren sie auf die fiesen Kommentare aus der rechten Szene mit einer coolen Aktion *.

Zusammen mit dem Projekt „Hass hilft“ spenden die Limonaden-Lümmel einen Euro pro Hasskommentar an gemeinnützige Organisationen. Davon könnten sich Aluhut-Starts wie Nena *, der Wendler * und Attila Hildmann * ruhig mal eine Scheibe abschneiden, anstatt auf dem Nachrichtendienst Telegram zu schwurbeln *. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare