Zu Wochenbeginn kalt und regnerisch

Frühherbst streckt seine Fühler aus

Offenbach - Nach einem schwülwarmen Sonntag mit vereinzelt heftigen Gewittern und Starkregen steht Deutschland eine Abkühlung bevor.

Eine Kaltfront aus dem Westen bringt deutlich kühlere Luft, womit der Frühherbst erstmals seine Fühler ausstreckt, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Sonntag mitteilte. Während das Thermometer am Sonntag noch vereinzelt auf bis zu 32 Grad stieg, erwarten die Meteorologen für die kommende Woche Temperaturen um die 20 Grad und damit wenig hochsommerliches Wetter.

Am Montag breitet sich die Kaltfront weiter nach Osten aus. Es muss örtlich erneut mit kräftigen Schauern, Gewittern und Sturmböen gerechnet werden. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 18 und 25 Grad. Auch die folgenden Tage bleibt es bewölkt und nass. Von einem Hoch über Mitteleuropa mit trockenem Wetter und Temperaturen im sommerlichen Bereich fehlt laut Meteorologen weiterhin jede Spur.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zahl der Automaten-Sprengungen mehr als verdoppelt
Kriminelle versuchen immer wieder, Automaten aufzusprengen. Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl solcher Fälle mehr als verdoppelt.
Zahl der Automaten-Sprengungen mehr als verdoppelt
Bundestag beschließt höhere Strafen für Raser: Auto weg
Berlin (dpa) - Raser müssen sich bei illegalen Autorennen und anderen lebensgefährlichen Tempofahrten auf deutschen Straßen auf deutlich härtere Strafen einstellen. Ein …
Bundestag beschließt höhere Strafen für Raser: Auto weg
Heftiger Regen in Berlin: Vielbefahrene Autobahn gesperrt
Nicht passierbare Straßen, überschwemmte Keller, Wasser in einem U-Bahnhof: In Berlin herrscht nach heftigen Schauern zeitweilig Ausnahmezustand. Alles in allem war der …
Heftiger Regen in Berlin: Vielbefahrene Autobahn gesperrt
Der Juni gehört zu den vier wärmsten seit fast 140 Jahren
Offenbach (dpa) - Der außergewöhnlich warme und sonnige Juni hat in Deutschland um 2,6 Grad über dem langjährigen Mittel gelegen. Insgesamt war der Monat der …
Der Juni gehört zu den vier wärmsten seit fast 140 Jahren

Kommentare