+
Umringt von blühenden Narzissen genießt ein Paar einen der ersten Frühlingstage im Schwetzinger Schlossgarten.

Aber leider nicht überall

Bis zu 26 Grad! Frühling bleibt warm

Offenbach - Zum Wochenbeginn bleibt es in Deutschland angenehm mild. Kühleres und unbeständiges Wetter erwarten die Meteorologen erst ab Mitte der Woche.

Schleierwolken, Schauer und maximal 15 Grad sagen die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für die kommenden Tage zwischen Oberrhein und Nordsee voraus.

"Vereinzelt sind dort teils kräftige Gewitter möglich", berichtete ein Meteorologe des DWD in Offenbach. Ursache für die großen Unterschiede ist ein kräftiges Hochdruckgebiet über Osteuropa. Das löst im Süden und Osten der Republik die Wolken auf, so dass dort die Sonne ungehindert scheinen kann.

"Auch in den Folgetagen bleibt Deutschland dann meist zweigeteilt", sagte der Wetterforscher. Am Montag überwiegen im Nordwesten und Westen weiterhin die Wolken. Von der Ostsee bis nach Bayern ist es hingegen sonnig und trocken. Dabei kann es auf den Alpengipfeln sogar Föhnsturm geben. Auch am Dienstag erreichen die Höchsttemperaturen im Westen und Norden nur Werte zwischen 15 und 21 Grad, an der See um 13 Grad. Im restlichen Deutschland sind nochmals 20 bis 26 Grad möglich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet

Kommentare