Aus FRust

Teenager beißt seinem Baby die Nase ab

Sacramento - Aus Frust über sein weinendes Baby soll ein 18 Jahre alter Vater aus Kalifornien seinem ein Monat alten Jungen einen Teil der Nase abgebissen haben.

Der Teenager wurde verhaftet, wie die Polizei in Fairfield mitteilte. Das Kind verlor ein Drittel seiner Nase, erlitt einen Schädelbruch und Hirnblutungen, berichtete der Lokalsender KWTX am Freitag. Nach der Attacke seines Vaters befand sich das Baby in stabilem Zustand im Krankenhaus. Der 18-Jährige muss sich nun wegen Kindesmisshandlung und schwerer Verstümmelung verantworten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

400 Kilo Kokain in russischer Botschaft entdeckt
In der russischen Botschaft in Argentinien haben Ermittler knapp 400 Kilo Kokain beschlagnahmt. Es wird vermutet, dass das Kokain unter anderem nach Deutschland …
400 Kilo Kokain in russischer Botschaft entdeckt
Eurojackpot am 23.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Empörung: Hilfspolizist griff bei Schulmassaker nicht ein
Kritiker bekommen neuen Rückenwind in der hitzigen US-Debatte über den Trump-Vorschlag, Lehrpersonal gegen Schulmassaker zu bewaffnen. Denn nun kommt heraus: Ein …
Empörung: Hilfspolizist griff bei Schulmassaker nicht ein
Entwarnung nach Bombendrohung in Uelzen
Wegen einer Bombendrohung wurde am Freitag das Rathaus und Amtsgericht in Uelzen geräumt. Bei Durchsuchungen konnten die Beamten jedoch keinen Sprengstoff finden.
Entwarnung nach Bombendrohung in Uelzen

Kommentare