Fünf gründe den Sommer zu lieben - und sechs ihn zu hassen
1 von 19
1. Oben ohne: Verdeck auf, Musik an - und mit dem Auto durch die Gegend brausen. Wann macht das mehr Spaß als im Sommer? Und wer kein Cabrio hat...
Fünf gründe den Sommer zu lieben - und sechs ihn zu hassen
2 von 19
...radelt zum See oder zum Biergarten. Mit dem Fahrrad an einem lauen Sommerabend nach Hause fahren, eine leichte Brise im Gesicht - wer braucht da noch Bus und Bahn?
Fünf gründe den Sommer zu lieben - und sechs ihn zu hassen
3 von 19
2. Vitamin-Bombe Sonne: Im Winter haben wir davon viel zu wenig, im Sommer produziert unser Körper Vitamin D auf Hochtouren. Durch die Sonnenstrahlen auf der Haut wird es gebildet - und sorgt für starke Knochen und ein besseres Immunsystem. Das Sonnenbaden bietet auch einen weiteren Grund den Sommer zu lieben...
Fünf gründe den Sommer zu lieben - und sechs ihn zu hassen
4 von 19
...3. Die Bikini-Figur: Im Winter lässt sich ein kleines Bäuchlein hinter weiten Pullis verstecken. Im Freibad wird es aber schonungslos offengelegt - und man achtet wieder mehr auf die Linie.
Fünf gründe den Sommer zu lieben - und sechs ihn zu hassen
5 von 19
Früchte wie Wassermelonen, Erdbeeren & Co machen das ohnehin einfacher. Und bei leichten Sommer-Eissorten wie Erdbeere ist Sündigen auch mal erlaubt.
Fünf gründe den Sommer zu lieben - und sechs ihn zu hassen
6 von 19
4. Lange Tage: Wenn morgens schon um halb 5 die Sonne aufgeht, sind selbst Morgenmuffel schneller munter.
Fünf gründe den Sommer zu lieben - und sechs ihn zu hassen
7 von 19
... und das Beste: Weil es abends erst spät dunkel wird, fühlt sich der Feierabend viel länger an. Lang anhaltender, warmer und strahlender Sonnenschein führt deshalb zwingend zu ...
Fünf gründe den Sommer zu lieben - und sechs ihn zu hassen
8 von 19
...5. Gute Laune: Mit steigenden Temperaturen steigt bei den meisten auch die Laune - und das überträgt sich wiederum auf ihre Mitmenschen.

Von "Oben ohne" bis "rote Haut" 

Gute Gründe den Sommer zu lieben - und zu hassen

Endlich Sommer: Die meisten freuen sich auf die Zeit, die sich auch zu Hause ein bisschen anfühlt wie Urlaub. Aber Hand aufs Herz. Sie kann auch ganz schön anstrengend sein.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt
Ein Torso am Ostsee-Ufer und Blut im U-Boot - grausige Spuren lassen sich der Schwedin Kim Wall zuordnen. Jetzt spricht alles dafür, dass es an Bord ein blutiges Drama …
Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt
Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit
Mitten in der Hochsaison richtet ein Erdbeben auf der Ferieninsel Ischia schwere Schäden an. Doch die Menschen berührt ein kleines Wunder: Drei Geschwister werden …
Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit
Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder
Nach dem Erdbeben auf der italienischen Urlaubsinsel Ischia haben Helfer mehrere Kinder aus den Trümmern eingestürzter Häuser gerettet. Sie können bald aus dem …
Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder
Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis
Noch schöner als erwartet: Friedlich und begeistert haben die Amerikaner ihre "Great Eclipse" gefeiert. In einem schmalen Streifen quer durch die USA ging kurzzeitig das …
Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Kommentare