Haus brennt - fünf Kinder sterben

London/Derby - Fünf Kinder im Alter zwischen fünf und zehn Jahren sind bei einem Feuer in einem Haus im englischen Derby ums Leben gekommen. Eine Frau wurde wegen Mordverdacht festgenommen.

Ein 13-jähriges Kind wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei am Freitag mit. Zwei Erwachsene zogen sich leichte Verletzungen zu. Die Polizei nahm eine Frau unter Mordverdacht fest. Sie soll zwischen 20 und 30 Jahre alt sein.

Zu den Umständen des Brandes gab es zunächst keine Details. Die Feuerwehr war am frühen Freitagmorgen zu dem Einsatz an einer Doppelhaushälfte in einer Wohngegend gerufen worden. Laut Polizei hatten die Eltern der Kinder und Nachbarn verzweifelt versucht, sie aus dem ersten Stockwerk zu retten.

“Die Ermittlungen sind in einem sehr frühen Stadium“, sagte ein Polizeisprecher und bat die Öffentlichkeit um Mithilfe. Es dürften keine voreiligen Schlüsse gezogen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
An der Ampel eine Kurznachricht tippen? Schon zu Hause anrufen beim Parkplatzsuchen? Viele Autofahrer finden nichts dabei. Der Staat will nun mehr Härte zeigen, um …
Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Mit Tempo 150 durch die Stadt und dann nur einen Monat Fahrverbot? Das wird sich ändern: Teilnehmer an illegalen Autorennen riskieren künftig bis zu zwei Jahre Knast. …
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Gericht: Amokläufer von Düsseldorf muss in die Psychiatrie
Der mutmaßliche Amokläufer vom Düsseldorfer Hauptbahnhof hat nach Angaben eines Psychiaters auf den Befehl von inneren Stimmen gehandelt.
Gericht: Amokläufer von Düsseldorf muss in die Psychiatrie
Wegen Cannabisplantage im „Horrorhaus“ von Höxter: Haftbefehle erlassen
Am Mittwoch fand die Polizei in einem Haus in Höxter eine Cannabisplantage. Das Besondere daran: Es ist das Horrorhaus, das dieser Stadt einen fragwürdigen …
Wegen Cannabisplantage im „Horrorhaus“ von Höxter: Haftbefehle erlassen

Kommentare