Stundenlang im Haus verbarrikadiert

Fünf Menschen sterben bei Familienstreit in Phoenix

Phoenix - Fünf Menschen sind einem Familienstreit in der US-Stadt Phoenix im Bundesstaat Arizona zum Opfer gefallen. Sie wurden am Donnerstag erschossen aufgefunden.

Das berichtet das Nachrichtenportal „Arizona Central“. Die Familie hatte sich demnach stundenlang in einem Wohnhaus im Norden der Stadt verbarrikadiert.

Nachbarn riefen die Polizei, nachdem Schüsse gefallen waren. Alle Opfer waren demnach miteinander verwandt. Unter den Toten waren drei Brüder und zwei Frauen, sagte Polizeisprecher Trent Crump. Zwei Frauen und zwei Kleinkindern gelang während der stundenlangen Auseinandersetzung die Flucht. Auslöser des Streits waren angeblich verschiedene Meinungen über die Führung eines Familienunternehmens. Polizisten schickten zunächst einen Roboter ins Haus, um die Sicherheitslage zu klären.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Dessau - Der Tod einer 16-jährigen Schülerin auf einer Klassenfahrt gab vergangene Woche Rätsel auf. Jetzt ist klar, woran die Schülerin gestorben ist.
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Strengere Sicherheitsregeln für private Drohnen
Berlin (dpa) - Für die rasant wachsende Zahl von Drohnen am Himmel will das Bundeskabinett heute strengere Vorschriften beschließen.
Strengere Sicherheitsregeln für private Drohnen
Franz Burda im Alter von 84 Jahren gestorben
Offenburg - Franz Burda, Sohn des Verlegerehepaares Aenne und Franz Burda senior, ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 84 Jahren in Offenburg.
Franz Burda im Alter von 84 Jahren gestorben
Australien: Neue Suche nach MH370 nur mit neuen Fakten
Melbourne (dpa) - Australiens Regierung will die Suche nach dem verschollenen Flug MH370 trotz Kritik der Opferfamilien nur wieder aufnehmen, wenn neue Fakten ans …
Australien: Neue Suche nach MH370 nur mit neuen Fakten

Kommentare