Fünf Menschen sterben bei Unfall in Aachen

Aachen - Bei einem Verkehrsunfall in Aachen sind in der Nacht zum Samstag fünf Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere wurden schwer verletzt.

Der tödliche Unfall bei Aachen, bei dem in der Nacht fünf Menschen ums Leben kamen, ist nicht durch Nebel verursacht worden. “Hier war es sternenklar“, sagte Polizeisprecher Paul Kemen am Samstag.

Möglicherweise sei überhöhte Geschwindigkeit der Grund dafür gewesen, dass zwei Autos auf der Bundesstraße 258 frontal zusammenstießen. Das werde derzeit von einem Sachverständigen geklärt, sagte Kemen.

Zwei Menschen waren gegen 1.20 Uhr schwer verletzt worden. Die Betroffenen, die Helfer und die Polizei seien wegen der schlimmen Szenen von drei Notfallseelsorgern betreut worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was hatte der Kaiman gefressen?
Den Menschen in der Gegend war das Tier wegen seines verdächtig gewölbten Bauches aufgefallen. Nun entdecken Ermittler den grausigen Grund dafür.
Was hatte der Kaiman gefressen?
Verblüffende Reaktion der Urlauber
Zuletzt hatte es auf Mallorca mehrmals Proteste von Linken und Bürgerinitiativen gegen die Auswirkungen des Massentourismus gegeben. Doch die Reaktion der Urlauber …
Verblüffende Reaktion der Urlauber
Herkunftsstempel auf Hühnereiern löst Ermittlungen aus
Nach dem Fipronil-Skandal laufen nun gegen einen Geflügelhof aus Baden-Württemberg Ermittlungen. Offensichtlich trugen Hühnereier verbotenerweise doppelte …
Herkunftsstempel auf Hühnereiern löst Ermittlungen aus
Diese Lehrerin soll was mit ihrem Schüler gehabt haben - jetzt sitzt sie dafür in U-Haft
Hatte sie wirklich Sex mit einem Schüler? Schwere Vorwürfe gegen eine Lehrerin im US-Bundesstaat Georgia. 
Diese Lehrerin soll was mit ihrem Schüler gehabt haben - jetzt sitzt sie dafür in U-Haft

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion