+
Ein Zeuge filmt den Absturz.

Ein Techniker überlebte

Fünf Tote bei Flugzeugabsturz in Kolumbien

Puerto Carreño - Ein Frachtflugzeug in Kolumbien stürzt kurz nach dem Start ab. Fünf Menschen kommen dabei ums Leben. Ein Zeuge filmt die dramatischen Momente aus nächster Nähe.

Bei einem Flugzeugabsturz in Kolumbien sind fünf Menschen getötet worden. Eine weitere Person wurde bei dem Unglück im Department Vichada im Osten des Landes an der Grenze zu Venezuela verletzt, wie die Zivilluftfahrtbehörde am Dienstag (Ortszeit) mitteilte.

Das Frachtflugzeug vom Typ Boeing 727 der Fluggesellschaft Aerosucre war am späten Dienstagnachmittag von Puerto Carreño auf dem Weg in die Hauptstadt Bogotá. Kurz nach dem Start vom Flughafen Germán Olano stürzte die Maschine ab. In einem in kolumbianischen Medien veröffentlichten Video ist zu sehen, wie das Flugzeug über die Startbahn hinausschießt, zwei Zäune durchbricht, über eine Straße rast, dann abhebt, aber danach abstürzt.

Der Techniker überlebte das Unglück und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ermittler der Luftfahrtbehörde suchten nach der Absturzursache.

Erst Ende November waren bei einem Flugzeugabsturz nahe der kolumbianischen Stadt Medellín 71 Menschen ums Leben gekommen, darunter 19 Fußballer des brasilianischen Erstligisten AF Chapecoense. Das Team war auf dem Weg zum Finalhinspiel der Copa Sudamericana gegen Atlético Nacional Medellín. Sechs Menschen überlebten. Die Absturzursache war Treibstoffmangel.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Bahnstrecken bei Berlin nach Brandanschlägen gesperrt
Zwei Brände an zwei Bahnanlagen in Brandenburg haben schwere Folgen für den Zugverkehr. Die Bundespolizei schließt ein politisches Motiv nicht aus.
Bahnstrecken bei Berlin nach Brandanschlägen gesperrt
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Heftige Unwetter haben am Freitagabend in mehreren Regionen Deutschlands ein Verkehrschaos ausgelöst und schwere Schäden verursacht.
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
„Ich fahre nicht mehr weiter“: Überforderte Schaffnerin stoppt Zug
400 Fußball-Fans aus Kaiserslautern, darunter 90 Risiko-Fans, feucht-fröhliche Junggesellenabschiede, nicht mehr ganz nüchterne Fahrgäste, die in die Stadt wollten - das …
„Ich fahre nicht mehr weiter“: Überforderte Schaffnerin stoppt Zug

Kommentare