+
Nantes trauert: Die Beerdigung nach dem Fünffachmord.

Fünffachmord in Frankreich: Kinder wurden betäubt

Paris - Acht Wochen nach dem Fünffachmord im französischen Nantes wird noch immer nach dem tatverdächtigen Vater gefahndet. Mittlerweile ist bekannt geworden, dass die vier ermordeten Kinder betäubt worden sind.

Acht Wochen nach dem Fünffachmord im französischen Nantes kommen neue Details der Tat ans Tageslicht. Die vier getöteten Kinder der Familie hatten zuvor ein Schlafmittel bekommen. Das berichtet die Zeitung Le Figaro am Dienstag unter Berufung auf die Ermittler. Bei der ebenfalls getöteten Mutter hingegen seien keine Spuren von Medikamenten nachzuweisen gewesen. Von dem tatverdächtigen Vater fehlt weiterhin jede Spur.

Lesen Sie dazu:

Fünffachmord von Nantes: Bizarre Details

Der mutmaßliche Täter steht unter Verdacht, seine Frau und vier Kinder im Schlaf erschossen zu haben. Die Leichen waren später unter der Terrasse ihres Hauses entdeckt worden.

Die Ermittler fanden außerdem heraus, dass die Mutter zuvor ihre Kündigung als Lehrerin eingereicht hatte. Derzeit wird die Echtheit der Unterschrift geprüft. In dem Schreiben heißt es, die gesamte Familie werde nach Australien auswandern. Der Vater hatte vor der Tat mehrere Briefe ähnlichen Inhalts verschickt. Seit der Tat am 4. oder 5. April hat die Polizei etwa 500 Zeugen vernommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Einweg-Müll auf der Straße nervt Städter
Für Müll auf der Straße gibt es eine Regel: Wo schon welcher liegt, da wird wahrscheinlich bald noch mehr landen. Wer in Deutschland warum was wegwirft, beschäftigt …
Studie: Einweg-Müll auf der Straße nervt Städter
Morde an drei Filmstudenten erschüttern Mexiko
Mexiko wird von einer beispiellosen Gewaltwelle überrollt: Tausende Menschen werden jedes Jahr ermordet, von vielen wird keine Notiz genommen. Jetzt aber geht ein …
Morde an drei Filmstudenten erschüttern Mexiko
Wenn echte Vanille immer weniger nach Vanille schmeckt
Mit rund 600 Euro pro Kilo ist Vanille eines der teuersten Gewürze der Welt. Trotzdem machen Experten gerade die hohen Preise für Qualitätsmängel verantwortlich. Für ein …
Wenn echte Vanille immer weniger nach Vanille schmeckt
Todesfahrer von Toronto von Frauenhass getrieben?
Nach der mörderischen Fahrt in Toronto wird weiter über die Hintergründe der Tat gerätselt. In US-Medien wird nun Hass auf Frauen als mögliches Motiv für die blutige Tat …
Todesfahrer von Toronto von Frauenhass getrieben?

Kommentare