Pistole lag unter einem Kissen

Fünfjährige erschießt sich mit Waffe der Oma

Detroit - Schreckliches Familiendrama: Eine Fünfjährige findet beim Spielen die Waffe ihrer Oma, es löst sich ein tödlicher Schuss. Das ist kein Einzelfall in den USA.

Ein fünfjähriges Mädchen hat sich in der US-Stadt Detroit selbst erschossen. Der tödliche Schuss löste sich, als das Kind am Mittwochabend (Ortszeit) mit der Pistole seiner Großmutter spielte, wie der Nachrichtensender CNN berichtete. Das Mädchen hatte die Waffe demnach unter einem Kissen gefunden. Zwei weitere Kinder im Alter von einem und drei Jahren waren bei dem Unfall dabei, blieben aber unverletzt. Das Mädchen wurde bei Ankunft in einem Krankenhaus für tot erklärt.

Nach Angaben der Anti-Waffenvereinigung „Brady Campaign to Prevent Gun Violence“ sterben in den USA jeden Tag durchschnittlich sieben Kinder oder Jugendliche infolge von Waffengewalt - davon erschießen sich zwei selbst.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hurrikan "Maria" trifft Dominica schwer
Nach Hurrikan "Irma" wütet nun "Maria" in der Karibik. Auf der Insel Dominica trifft der Sturm auf Land. Sein nordwestlicher Kurs könnte das US-Außengebiet Puerto Rico …
Hurrikan "Maria" trifft Dominica schwer
17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert
Jetzt muss sie ins Gefängnis: Eine 17-jährige Mutter hat ihr Baby eine Woche lang allein gelassen - es starb. Ihre Begründung für die grausame Tat ist kaum zu glauben.
17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert
Nobels Dynamit: Grundstein für "Pulverkammer" an der Elbe
Vor 150 Jahren ließ sich Alfred Nobel seine bekannteste Erfindung patentieren: das Dynamit. Der Explosivstoff veränderte die Welt, aber ganz besonders einen kleinen Ort …
Nobels Dynamit: Grundstein für "Pulverkammer" an der Elbe
Bluttat von Villingendorf: Belohnung für Hinweise auf Täter
Drei Menschen sind tot, darunter ein kleiner Junge. Tatverdächtig ist der Vater des Sechsjährigen. Trotz zahlreicher Hinweise bleibt der Mann unauffindbar. Nun setzen …
Bluttat von Villingendorf: Belohnung für Hinweise auf Täter

Kommentare