Fünftes Kind stirbt nach Hausbrand in England

Harlow/London - Nach einem Hausbrand im englischen Harlow ist ein fünftes Kind im Krankenhaus gestorben. Das meldeten britische Medien am Freitag unter Berufung auf Klinik und Polizei.

Bei dem Feuer waren bereits die Mutter des dreijährigen Mädchens, das jetzt starb, und vier Geschwister im Alter von sechs bis dreizehn Jahren ums Leben gekommen. Der Vater erlitt leichte Verletzungen, als er in der Nacht zum Montag seine Familie vor den Flammen in dem Reihenhaus in der Grafschaft Essex retten wollte. Die Polizei prüfte, ob der Brand absichtlich gelegt worden war. Brandbeschleuniger hätten die Ermittler allerdings nicht entdeckt, teilte die Behörde mit. Es werde wahrscheinlicher, dass das Feuer ein tragischer Unfall gewesen sei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sexy Model spielt mit Baby-Löwen - und bereut es sofort
Eine schöne Frau spielt mit einem Baby-Löwen und muss schnell feststellen, dass das vielleicht keine gute Idee war. 
Sexy Model spielt mit Baby-Löwen - und bereut es sofort
Lotto am Samstag 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen.
Lotto am Samstag 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Eltern geschockt: Modekette verkauft Badeanzug mit barbusiger Arielle
Eine Modekette produzierte Badeanzüge für Kinder mit der beliebten Meerjungfrau Arielle als Motiv. Doch auf den Kinderklamotten waren die blanken Brüste von Arielle zu …
Eltern geschockt: Modekette verkauft Badeanzug mit barbusiger Arielle
Monster-Schnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?
Gerade läuft es vielen Menschen kalt den Rücken herunter: Im Netz sorgt ein Video einer riesigen Schnecke für Gänsehaut und Angstzustände. 
Monster-Schnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?

Kommentare