+
Mit einem großen Feuerwerk wurde der Lotte World Tower in Seoul eröffnet. Foto: Lee Jin-Man

Lotte World Tower

Fünftgrößtes Hochhaus der Welt öffnet in Seoul

555 Meter hoch und mit einer Nutzfläche, die 110 Fußballfeldern entspricht. Zur Eröffnung gab es ein elf Minuten langes Feuerwerk.

Seoul (dpa) - In der südkoreanischen Hauptstadt Seoul soll am Montag das fünftgrößte Hochhaus der Welt öffnen. Der 123 Stockwerke zählende Lotte World Tower im südöstlichen Stadtteil Jamsil ragt 555 Meter in die Höhe.

Zur Eröffnung veranstaltete der Lotte-Konzern am Sonntag ein großes Feuerwerk. Elf Minuten lang hätten 30 000 Feuerwerkskörper den Nachthimmel um den neuen Hochhausturm erhellt, berichtete "The Korea Times". 

Entworfen wurde der Wohn-, Büro- und Einkaufsturm mit einer Gesamtfläche von 505 300 Quadratmetern vom amerikanischen Architekturbüro Kohn Pedersen Fox. Beim Design sei "moderne Ästhetik mit Formen verschmolzen worden, die von historischen koreanischen Keramik-, Porzellan- und Kalligraphie-Künsten inspiriert wurden", heißt es auf der Website des Büros.

Die Nutzfläche des höchsten Wolkenkratzers des Landes entspricht 110 Fußballfeldern. Die Öffnung fällt mit dem 50. Gründungsjahr der Lotte-Gruppe zusammen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mitten im Berufsverkehr am Montagmorgen knallt es am New Yorker Times Square. Ein 27-Jähriger will sich mit einer Art Rohrbombe in die Luft sprengen. Es gibt vier …
Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft
Ein Vater, der sein Baby beinahe zu Tode geschüttelt hat, muss in der Schweiz in Haft. Es war nicht das erste Mal, dass der Mann so auf das Schreien eines Kindes …
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft
Vater tötet Baby - dreieinhalb Jahre Haft auch für Mutter
Ein Säugling wurde über Stunden gequält, schrie um sein Leben, bis der Vater ihn ermordete. Die Mutter war nebenan und unternahm nichts. Dafür ist sie jetzt verurteilt …
Vater tötet Baby - dreieinhalb Jahre Haft auch für Mutter
Schimmelpilzgift festgestellt: Rückruf von getrockneten Feigen
Vor dem Verzehr von getrockneten Feigen eines niedersächsischen Unternehmens wird gewarnt.
Schimmelpilzgift festgestellt: Rückruf von getrockneten Feigen

Kommentare