Fukushima: Japan gedenkt der Opfer

Tokio - Mit einer Schweigeminute ist in Japan am Sonntag an das schwerste Erdbeben in der jüngeren Geschichte des Landes erinnert worden.

Lesen Sie auch:

Mythos 11. März: Fukushima, Amoklauf und Terror

Kaiser Akihito und Ministerpräsident Yoshihiko Noda hielten bei einer Zeremonie im Nationaltheater in Tokio um 14.46 Uhr (Ortszeit) einen Moment lang inne, um den mehr als 19.000 Toten der Katastrophe vor genau einem Jahr zu gedenken. In der verwüsteten Küstenstadt Rikuzentakata ertönte eine Sirene, ein buddhistischer Mönch ließ in einem zerstörten Tempel eine große Glocke erklingen.

Ein Jahr nach Erdbeben, Tsunami und Fukushima: Japan steht still

Ein Jahr nach Erdbeben, Tsunami und Fukushima: Japan steht still

Am 11. März 2011 erschütterte ein Beben der Stärke 9,0 den Nordosten des Landes und löste einen riesigen Tsunami aus. Weite Teile der Küste wurden schwer verwüstet, im Atomkraftwerk Fukushima-Daiichi kam es in den folgenden Tagen zum größten nuklearen Unglück seit Tschernobyl.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn
Vöhringen - Beim Überholen auf der Autobahn 81 hat ein 26 Jahre alter Autofahrer am Samstag einen Kaminofen verloren - den hatte er mit offenstehender Kofferraumklappe …
Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

Kommentare