Gaddafi-Getreue erobern Bani Walid zurück

Kairo/Tripolis - Herber Rückschlag für die neuen Machthaber in Libyen: Anhänger des getöteten libyschen Ex-Diktators Muammar al-Gaddafi haben die Stadt Bani Walid zurückerobert.

Das berichteten am Montag übereinstimmend die arabischen Fernsehsender Al-Dschasira und Al-Arabija. Bei der Erstürmung der Stadt sollen mindestens fünf Menschen getötet und 20 weitere verletzt worden sein. Mitglieder der Milizen hätten wieder die zu Gaddafi-Zeiten übliche grüne Flagge gehisst.

Bani Walid ist eine strategisch wichtige Wüstenstadt rund 150 Kilometer südlich der Hauptstadt Tripolis. Die Stadt war am 17. Oktober vergangenen Jahres als vorletzte Bastion von Ex-Langzeitmachthaber Gaddafi gefallen. Milizionäre des Übergangsrates hatten die Stadt zuvor sechs Wochen lang belagert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Schon am Wochenende vor Weihnachten gibt es in vielen Teilen Deutschlands Eis und Schnee. Wintersportler nutzen die Gelegenheit, etwa zu Ausflügen in den Harz. Zum …
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Flammen in Kalifornien zwingen weitere Menschen zur Flucht
Zwei Wochen lodern die Flammen in dem Bundesstaat an der US-Westküste schon - und immer noch ist keine Entspannung der Lage in Sicht. Es gibt nur einen …
Flammen in Kalifornien zwingen weitere Menschen zur Flucht
Mindestens vier Tote und 18 Vermisste bei Erdrutsch in Chile
Chaitén (dpa) - Ein Erdrutsch hat im Süden Chiles mehrere Häuser weggerissen und mindestens vier Menschen getötet. 18 weitere werden noch vermisst, zwölf sind verletzt, …
Mindestens vier Tote und 18 Vermisste bei Erdrutsch in Chile
Weil sie austreten musste: Deutsche (23) stürzt auf Bali in den Tod
Schreckliches Ende einer Traumreise: Eine 23-Jährige aus Gütersloh war auf Bali unterwegs, als sie einen tödlichen Fehler machte. Im Dunkeln stürzte die junge Deutsche …
Weil sie austreten musste: Deutsche (23) stürzt auf Bali in den Tod

Kommentare