+
Muammar al Gaddafi

Gaddafi lässt Misrata beschießen - Gerüchte um Chemiewaffen

Misrata - Truppen des libyschen Machthabers Muammar al Gaddafi haben am Montag erneut die von Rebellen gehaltene Hafenstadt Misrata beschossen.

Der Aktivist Rida al Montasser erklärte, der Beschuss habe die ganze Nacht und bis in den Morgen gedauert. Zuvor hatte ein Arzt erklärt, am Sonntag seien bei ähnlichen Angriffen mindestens zwölf Menschen getötet worden.

Misrata wird seit zwei Monaten von Soldaten Gaddafis belagert, hunderte Menschen sind bereits getötet worden. Al Montasser sagte, er habe Gerüchte gehört, dass die Regierungstruppen chemische Waffen einsetzen wollten. In der nahegelegenen Stadt Slitan hätten die Soldaten bereits Gasmasken verteilt. Die Rebellen hätten ihren Übergangsrat in Bengasi aufgefordert, ebenfalls Gasmasken zu schicken. Misrata hat etwa 300.000 Einwohner und ist die einzige Bastion der Rebellen im Westen des Landes.

dapd

Luftangriff auf Gaddafi: Bilder des zerstörten Hauses

Luftangriff auf Gaddafi: Bilder des zerstörten Hauses

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Eine Autofahrerin hat in Rom mehrere Fußgänger angefahren und verletzt. Die Hintergründe sind noch unklar. 
Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Die Hitzewelle in Deutschland sorgt für Spitzenwerte auf dem Thermometer. Am Montag wurde ein neuer Rekordwert für 2017 gemessen. 
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot
Riesen-Schock für einen australischen Fischer: Ein knapp drei Meter großer Weißer Hai sprang in sein Boot hinein. 
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot

Kommentare