+
Magnus Gäfgen

Gäfgen-Prozess: Wird er neu aufgerollt?

Darmstadt - Ob der Prozess gegen den zu lebenslanger Haft verurteilten Kindsmörder Magnus Gäfgen neu aufgerollt wird, entscheidet sich noch in diesem Jahr.

Dies teilte das Landgericht Darmstadt der Nachrichtenagentur dpa auf Anfrage mit. Das Schwurgericht unter Vorsitz von Volker Wagner habe sich mit umfangreichen Stellungnahmen zu befassen. Die Verteidigung Gäfgens will erreichen, dass das Strafverfahren neu aufgerollt wird.

Anwalt Michael Heuchemer beruft sich dabei auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg. Das Gericht hatte die Folterandrohung der Polizei gegen Gäfgen angesichts des Folterverbots der Menschenrechtskonvention als "unmenschliche Behandlung" bewertet.

Die Staatsanwaltschaft sieht indes keine Grundlage für eine Wiederaufnahme des Verfahrens. Der EGMR habe schließlich auch festgestellt, dass das Frankfurter Urteil nicht auf der Verletzung der Konvention beruhe. Gäfgen hatte 2002 den elf Jahre alten Frankfurter Bankierssohn Jakob von Metzler entführt und umgebracht.

Juristische Auseinandersetzungen um Gäfgen sorgen immer wieder für Schlagzeilen. Dem 36-Jährigen waren im August 2011 vom Landgericht Frankfurt 3000 Euro Entschädigung zugesprochen worden, weil ihm in einem Polizeiverhör mit Folter gedroht worden sei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wächst zum Orkan: Erstes Todesopfer in Deutschland
Der Bahnverkehr eingeschränkt, in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen fährt gar nichts mehr. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle …
„Friederike“ wächst zum Orkan: Erstes Todesopfer in Deutschland
52 Menschen sterben bei Busunglück in Kasachstan
Bei einem schrecklichen Busunglück in Kasachstan sind 52 Menschen ums Leben gekommen. Der Reisebus geriet in Flammen und brannte vollständig aus. 
52 Menschen sterben bei Busunglück in Kasachstan
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
Kurz vor der ersten Krebs-Operation ließen sich John und Michelle noch standesamtlich trauen. Im Brautkleid sollte er sie nie zu Gesicht bekommen. Bis kurz nach ihrem …
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
Drohne rettet in Seenot geratene Surfer vor der Küste Australiens
Vor der Küste Australiens wurden zwei in Seenot geratene Surfer mit Hilfe einer Drohne gerettet. Es war die erste Rettung dieser Art. 
Drohne rettet in Seenot geratene Surfer vor der Küste Australiens

Kommentare