+

Gartenschlauch-Verbot in Großbritannien

London - 20 Millionen Briten haben ein Problem: Sie können ihren Gartenschlauch eigentlich wegwerfen. Denn die Benutzung ist ab nun verboten. Sollten sie sich nicht daran halten, drohen horrende Geldstrafen.

Britische Wasserversorger haben insgesamt etwa 20 Millionen Kunden aufgefordert, ihren Gärten nicht mehr mit dem Gartenschlauch zu sprengen. Auch von der Autowäsche mittels Schlauch sollen die Briten absehen, da zwei ungewöhnlich niederschlagsarme Winter für ungewohnte Wasserknappheit sorgten. Insgesamt sieben Versorger teilten am Donnerstag mit, dass sie das Verbot umsetzen wollten.

Wer dennoch von dem Gartenschlauch gebrauch macht, muss mit einem Bußgeld von 1.000 Pfund (etwa 1.200 Euro) rechnen. Auch Parks und Unternehmen müssen sich an die Regeln halten. Nach Angaben der Aufsichtsbehörde Ofwat versickerten im vergangenen Jahr 3,3 Milliarden Liter am Tag durch Lecks.

dapd

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niedrigste Zahl der Verkehrstoten seit gut 60 Jahren
Wiesbaden - Die Zahl der Verkehrstoten ist auf den niedrigsten Stand seit mehr als 60 Jahren gesunken. Dennoch war es das unfallreichste Jahr Deutschlands.
Niedrigste Zahl der Verkehrstoten seit gut 60 Jahren
Er ist hundert Jahre alt und springt noch immer mit dem Fallschirm
Brørup  - Der Däne Karl Christensen ist 100 Jahre alt und traut sich im hohen Alter Sachen, bei denen Jüngere mit den Knien schlottern. Auch einen Weltrekord will er …
Er ist hundert Jahre alt und springt noch immer mit dem Fallschirm
Amsterdam: Bruchlandung wegen schwerer Sturmböen
Amsterdam - Glimpflicher Ausgang einer harten Landung bei Sturm: Am Amsterdamer Flughafen ist eine Passagiermaschine mit 59 Insassen an Bord nur knapp einem schweren …
Amsterdam: Bruchlandung wegen schwerer Sturmböen
Leben möglich? Flüssiges Wasser auf erdähnlichen Planeten gefunden
Berlin - Könnten Menschen auf den neu entdeckten Planeten bei dem Roten Zwergstern Trappist-1  leben? Eine wichtige Voraussetzung dafür ist vorhanden: flüssiges Wasser.
Leben möglich? Flüssiges Wasser auf erdähnlichen Planeten gefunden

Kommentare