+
Ein amerikanischer Tankstellenbesitzer und ein irakischer Abenteurer haben eine ungewöhnliche Ballonfahrt wegen schlechten Wetters abbrechen müssen.

Waghalsiges Abenteuer

Gartenstuhl-Ballonfahrer brechen Fahrt ab

Bend - Ein amerikanischer Tankstellenbesitzer und ein irakischer Abenteurer haben eine ungewöhnliche Ballonfahrt wegen schlechten Wetters abbrechen müssen.

Auf Gartenstühlen und mithilfe Hunderter heliumgefüllter Ballons wollten Kent Couch und Fareed Lafta vom US-Staat Oregon nach Montana fliegen. Aufziehende Gewitter machten den beiden Männern aber einen Strich durch die Rechnung, sie brachen ihre Reise nach sechs Stunden ab.

Freiwillige hatten geholfen, 350 große Ballons mit Helium zu füllen und an der selbst gebastelten Gartenstuhl-Vorrichtung von Couch anzubringen. Seite an Seite wollten Couch und Lafta von der Tankstelle des Amerikaners in der Stadt Bend die Nacht hindurch nach Montana fliegen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare