Gas-Alarm nach Schülerstreich

Heide - Gas-Alarm in einem Schulzentrum in Heide: Rund 40 Jugendliche sind nach einem Schülerstreich mit Chemikalien am Donnerstag im Schulzentrum Heide-Ost ins Krankenhaus gebracht worden.

Die Opfer litten unter Atembeschwerden, Übelkeit und Schockzuständen, teilte eine Sprecherin des Westküstenklinikums der Nachrichtenagentur dpa am Nachmittag mit. Bedrohliche Erkrankungen gab es nicht, keines der 10 bis 18 Jahre alten Opfer habe stationär behandelt werden müssen.

Am Donnerstagmorgen war in der Schule Alarm ausgelöst und der gesamte Schulkomplex mit 1400 Schülern geräumt worden. Unbekannte hatten Polizeiangaben zufolge Chemikalien in ein Toilettenbecken geschüttet. In Verbindung mit dem Wasser soll ein gefährliches Gasgemisch entstanden sein. Mehr als 20 Rettungswagen sowie mehrere Notärzte waren im Einsatz. Nach Polizeiangaben bleibt die Schule auch am Freitag geschlossen. Die Täter seien bislang nicht bekannt. Die Verursacher des Einsatzes müssten mit rechtlichen Konsequenzen rechnen, teilte die Polizei mit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Die eigenen Eltern getötet, die Leichen in einem Anbau eingemauert - diese grausige Tat wirft die Polizei einem 25-Jährigen aus Mittelfranken vor. Zuvor hatte der Mann …
Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte
Nach Schüssen an einer Schule in Kentucky sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen.
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte
Bluttat an Gesamtschule: Neue erschreckende Details zum Täter
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Die Hintergründe sind noch …
Bluttat an Gesamtschule: Neue erschreckende Details zum Täter
Kaiserschnitt-Folgen: Weniger Inkontinenz, mehr Fehlgeburten
Die Zahl der Kaiserschnitte nimmt seit einigen Jahren weltweit zu. Das hat für Mütter und Babys Vor- und Nachteile. Welche das sind, haben Wissenschaftler …
Kaiserschnitt-Folgen: Weniger Inkontinenz, mehr Fehlgeburten

Kommentare