Bluttat am Hauptbahnhof

Gast ersticht Pizzeria-Mitarbeiter in Köln

  • schließen

Köln - Am Kölner Hauptbahnhof ist am Freitag ein Streit zwischen einem Beschäftigten einer Pizzeria (27) und einem Gast (27) tödlich ausgegangen. Auslöser der Auseinandersetzung war eine völlige Lappalie.

Im Verlauf der Auseinandersetzung, bei der es laut dem "Express" um den Belag der Pizza gegangen sein soll, wurde der Beschäftigte von dem mutmaßlichen Täter mit einem Messer angegriffen und tödlich verletzt, berichtet die Polizei. Das Opfer starb trotz der Wiederbelebungsversuche des herbeigerufenen Notarztes laut dem Kölner Nachrichtenportal noch am Tatort. Beamte der Bundespolizei nahmen den Verdächtigen - der der Polizei bereits bekannt ist - noch im Hauptbahnhof fest. Nun ermittelt eine Mordkommission.

dpa/hn

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Das staatliche Glücksspiel-System scheint vor dem Aus zu stehen. Kritiker warnen vor dem Lotto-Kollaps und erklären, wie es dazu kommen konnte.
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 
In Heidelberg war ein Mann mit einem Messer bewaffnet unterwegs. Als er mit damit auf Polizisten zuging, schossen sie auf ihn. 
Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 
Betrunkener Ehemann bittet Polizei um ungewöhnlichen Gefallen
Ein betrunkener Ehemann hat sich am Samstagabend mit einem ungewöhnlichen Wunsch an die Polizei gewandt. Der 34-Jährige wollte in seinem Zustand auf keinen Fall nach …
Betrunkener Ehemann bittet Polizei um ungewöhnlichen Gefallen
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsanfang. Dem Winter ist der offizielle Beginn der neuen Jahreszeit aber offenbar egal: Es wird nochmal richtig kalt.
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion