+
Papst Franziskus feiert seinen 78. Geburtstag.

Feuriges Ständchen zum 78sten

Geburtstags-Tango für Papst Franziskus

Rom - Feuriges Geburtstagsständchen für der Papst: Hunderte Tango-Tänzer aus ganz Italien haben Papst Franziskus am Mittwoch zu seinem 78. Geburtstag gratuliert.

Insgesamt 13.000 Menschen hatten sich zur Generalaudienz auf dem Petersplatz versammelt, einige brachten Kuchen mit oder reichten dem Kirchenoberhaupt einen Becher Mate-Tee. Die Tänzer waren schon früh auf den Beinen, um sich Plätze in der ersten Reihe zu sichern. Als der Papst vor die Menge trat, schwenkten sie weiße Halstücher.

Zum Ende der Audienz erklangen dann Tangorhythmen und die Paare begannen zu tanzen. "Herzlichen Glückwunsch, Papst Franziskus", rief Tanzlehrerin Cristina Carmorani, die die Aktion "Tango für den Papst" im Onlinenetzwerk Facebook organisiert hatte. "Der Tanz ist unser Geschenk an den Papst."

Der Papst ist ein glühender Tango-Anhänger. "Er ist stärker als ich, ich liebe ihn", sagte der damalige Erzbischof von Buenos Aires vor einigen Jahren in einem Interview. Nach Angaben seiner Schwester soll er in seiner Jugend ein guter Tänzer gewesen sein. Zu seinem ersten Geburtstag im Papstamt vor einem Jahr hatte Radio Vatikan die Lieblingstangos des Argentiniers gespielt, darunter "Por una cabeza" von Carlos Gardel.

Der Papst selbst plant offenbar keine größeren Feierlichkeiten zu seinem Geburtstag. Wie im vergangenen Jahr empfing er mehrere Obdachlose im Vatikan.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Charles Manson stirbt mit 83
Auch Jahrzehnte nach seinen Taten gilt Sektenführer Charles Manson als einer der berüchtigtsten Mörder der USA. Seine Anhänger töteten unter anderem die hochschwangere …
Charles Manson stirbt mit 83
Ohne Reue: Serienmörder Charles Manson ist tot
Als Sektenführer stiftete Charles Manson seine Anhänger zu einer brutalen Mordserie an. Dabei wurde 1969 auch die hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate getötet. Nun …
Ohne Reue: Serienmörder Charles Manson ist tot
Rätsel um verschollenes U-Boot in Argentinien: Suche wird ausgeweitet
An Bord sind 43 Männer und eine Frau. Verloren im Südatlantik. Seit Mittwoch wird ihr U-Boot vor der argentinischen Küste vermisst. Nun wird die Suche nach dem …
Rätsel um verschollenes U-Boot in Argentinien: Suche wird ausgeweitet
Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?
Ein Hundebesitzer offenbart einen schrecklichen Verdacht. Jemand soll seine Hündin Artemis während der „World Dog Show“ in Leipzig vergiftet haben. Doch kann das …
Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?

Kommentare