Der Regenschirm eines Spaziergängers ist am Phoenix-See wegen einer Windböe umgeklappt.
+
Der Mai startet alles andere als Frühlingshaft. Am Dienstag zieht ein heftiger Sturm über Deutschland.

Start in den Mai

Gefährliche Wetterlage am Dienstag: Mai-Sturm fegt über die Bundesrepublik

  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Der Mai startet in diesem Jahr alles andere als Frühlinghaft. Nach einem nasskalten Wochenende rauscht am Dienstag ein heftiger Sturm über Deutschland hinweg.

Stuttgart - Statt sich allmählich auf den kommenden Sommer einzustellen, folgt der Mai in den ersten Tagen eher den zurückliegenden ungemütlichen Monaten. Zu Beginn des „Wonnemonats“ ist es in Deutschland nasskalt und regnerisch. In Stuttgart startet die erste Maiwoche zwar mit Temperaturen im niedrigen zweistelligen Bereich, in anderen Landesteilen wurden dagegen Werte von stellenweise unter -6 Grad gemessen. Laut einer Prognose stellt sich bereits am heutigen Montagabend ein starker Sturm ein, der seine ganze Gewalt am Dienstag entlädt. Das deutsche Wettermodell sagt Sturmgeschwindigkeiten von teilweise über 100 Kilometern pro Stunde voraus. Auch die folgenden Tage der ersten Maiwoche bleiben ungemütlich. Wie BW24* berichtet, liegt am Dienstag eine gefährliche Wetterlage vor - „schwerster Mai-Sturm seit Jahrzehnten“.

Statt Sonne und milden Temperaturen ist das Wetter in den kommenden Tagen immer wieder von Niederschlag in Stuttgart geprägt (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare