Gefährlicher Sex-Verbrecher geschnappt

Bochum - Ein gefährlicher Gewalt- und Sexualverbrecher ist am Montag aus einem Gefängnis in Bochum ausgebrochen. Der Flüchtling konnte allerdings nur wenig später von der Polizei geschnappt werden.

Der 50 Jahre alte Häftling war wegen schweren Raubes mit Todesfolge und sexueller Nötigung verurteilt worden, teilte das nordrhein-westfälische Justizministerium in Düsseldorf mit. Bei der Frühstücksausgabe am Montag sei er nicht in seiner Zelle gewesen. Das Zellengitter sei durchgesägt worden. 

Polizei sucht nach gefährlichem Verbrecher

Sex-Verbrecher aus Gefängnis ausgebrochen

Die Polizei suchte das weitläufige Gefängnisgelände ab und setzte dabei auch einen Hubschrauber ein. Der Ausbrecher ist inzwischen gefasst, sagte am Montag ein Sprecher des Justizministeriums der Nachrichtenagentur dpa.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufenthaltstitel für "versklavte Frauen" gefordert
Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat einen Fünf-Punkte-Plan gegen Gewalt an Frauen vorgestellt. Der Fokus richtet sich dabei auf Prävention in Afrika, aber auch auf …
Aufenthaltstitel für "versklavte Frauen" gefordert
Justizopfer erhält Schmerzensgeld von Gutachterin
Saarbrücken (dpa) - Der 74-jährige Norbert Kuß, der wegen eines mangelhaften Gutachtens einer Psychologin zwei Jahre zu Unrecht im Gefängnis gesessen hat, hat nun den …
Justizopfer erhält Schmerzensgeld von Gutachterin
Kölner Koch seit Monaten auf Mallorca verschwunden - Hellseherin hat einen Verdacht
Ein rätselhafter Fall für die Behörden und eine Tragödie für die Familie: Ein 28-jähriger Kölner wird seit drei Monaten auf Mallorca vermisst. Seinen Arbeitskollegen …
Kölner Koch seit Monaten auf Mallorca verschwunden - Hellseherin hat einen Verdacht
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“
Es hört sich eher nach einem Sci-Fi-Drehbuch an: Der Russe Boriska Kipriyanovich behauptet, er habe vor seinem Leben auf der Erde bereits auf dem Mars gewohnt. Er …
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“

Kommentare