Wo ist das gefährliche Iridium-192?

Radioaktives Material in Mexiko gestohlen

Mexiko-Stadt - In Mexiko ist nach Behördenangaben gefährliches radioaktives Material von einem Container gestohlen worden.

Im Süden Mexikos haben Unbekannte hochgefährliches radioaktives Material gestohlen. Ein Behälter mit Iridium-192 sei in der Ortschaft Cárdenas im Bundesstaat Tabasco aus einem Fahrzeug entwendet worden, teilte das Innenministerium am Mittwochabend (Ortszeit) mit. Fünf Bundesstaaten wurden in Alarmzustand versetzt.

Sollte das Material aus dem geschützten Behälter entnommen werden, könne es schwere Gesundheitsschäden verursachen, warnten die Behörden. Bei längerem Kontakt könnte es auch tödlich sein. Wer den Behälter findet, solle ihn nicht öffnen und sich an die Behörden wenden, lautet eine Warnung des Zivilschutzes.

Der Diebstahl sei von einer Privatfirma angezeigt worden, berichtete die Zeitung „Milenio“. Das Unternehmen nutze das radioaktive Material für industrielle Zwecke. Iridium-192 wird bei der Werkstoffprüfung eingesetzt, beispielsweise um Risse oder brüchige Schweißnähte festzustellen. In den vergangenen Jahren war mehrfach radioaktives Material in Mexiko gestohlen worden. Die Täter wissen meist wohl nicht um die Gefahr und nehmen es aus Versehen mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess beginnt
Zwei Tote, Unmengen zerstörter Dokumente und ein Milliardenschaden: Am 3. März 2009 brach das Historische Stadtarchiv in Köln zusammen. Nun stehen fünf Mitarbeiter von …
Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess beginnt
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
Eine Frau wird vermisst. Die Polizei verdächtigt den Ehemann, seine Frau getötet zu haben. Jetzt wird die Leiche der Vermissten gefunden - in Plastik verschnürt im …
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Ein zwölf Jahre alter Junge ist am Dienstag beim Schwimmunterricht tödlich verunglückt. Zwei Mitschülerinnen fanden ihn leblos am Beckenrand.
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Ein voll besetzter Schulbus kommt östlich von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei lobt die …
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt

Kommentare