Gefangener hat Heimweh nach Gefängnis

Bad Neuenahr - Heimweh nach dem Gefängnis: Ein Strafgefangener auf Wochenendurlaub hatte offenbar keine Lust auf Freiheit und provozierte einen Polizeieinsatz, um rasch wieder eingesperrt zu werden.

Der 39-Jährige sprang am Samstag immer wieder in einen Brunnen in Bad Neuenahr in Rheinland-Pfalz und bettelte darum, die Polizei zu rufen. Genervte Passanten taten ihm den Gefallen, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Beamte brachten den Mann zurück ins Gefängnis. Zur Mittagszeit habe er wieder durch Gitterstäbe hindurch “gesiebte Luft“ atmen können, hieß es im Polizeibericht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Manchester: Bei einem Konzert von Ariana Grande gab es offenbar mindestens eine Explosion. Die Polizei hat 19 Tote bestätigt.
Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
In Afrika trennten sich mit der Entwicklung der ersten Vormenschen die Wege von Menschen und Menschenaffen - das nehmen viele Experten an. Es könnte aber auch ganz …
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser

Kommentare