Gefesseltes Männer-Paar sucht Hilfe der Polizei

Kaiserslautern - Sie kamen einfach nicht mehr von einander los: Zwei mit einer Handschelle aneinander gefesselte Männer erschienen am Freitagabend auf einer Polizeiwache. Der kuriose Hintergrund der Geschichte:

Die 40 und 44 Jahre alten Männer seien am Freitagabend betrunken in eine Wache in Kaiserslautern gekommen, nachdem ein Bekannter sie in einer Kneipe aneinandergebunden hatte, teilte die Polizei am Samstag mit. Die Polizei begleitete die beiden zurück in die Gaststätte und stellte dort den Bekannten zur Rede. Dieser sagte, er habe die Männer aus Spaß gefesselt, weil sie so gut zueinanderpassten.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Der Schlüssel für die Handschelle fand sich bei einem der gefesselten Männer in der Hosentasche. „Ob hier ein Plan fehlgeschlagen ist und eventuell auch tiefere Gefühle im Spiel waren, ist nicht genau überliefert“, hieß es in einer Polizeimitteilung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare