Vermeintlicher Leichenfund

Gefundene Menschenhand entpuppt sich als Fastnachtskostüm

Bad Hersfeld/Fulda - Ein weggeworfener Fastnachtsartikel hat in Osthessen einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Eine Frau hatte am Sonntag in der Solz eine skelettierte Hand treiben gesehen und per Telefon einen Leichenfund gemeldet, wie die Polizei in Fulda am Montag mitteilte. An der vermeintlichen Menschenhand hingen nach Angaben der Anruferin sogar noch Kleidungsreste. Die Ermittler sperrten daraufhin den Fundort bei Bad Hersfeld ab. Doch die herbeigerufene Spurensicherung gab schnell Entwarnung: Das vermeintliche Leichenteil war Teil eines ausrangierten Fastnachtskostüms.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Langsam bewegt sich "Maria" Richtung Nordwest. Der Hurrikan könnte Puerto Rico im Laufe des Mittwochs erreichen. Die Insel ist gewappnet - so weit das möglich ist.
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Fünf Hotels geräumt, die A3 gesperrt: Erneut wurde am Frankfurter Flughafen eine Weltkriegsbombe gefunden. Probleme bei der Entschärfung machte der explosive Fund in der …
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Der Kranich prangt auf dem Seitenruder der Lufthansa-Flotte. Seit Jahren engagiert sich der Konzern auch beim Schutz der Tiere. Damit ist jetzt Schluss.
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Erdbeben in Mexiko: Schule eingestürzt, mehrere Nachbeben
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Schule eingestürzt, mehrere Nachbeben

Kommentare