Familiendrama in Penzberg: Schwiegertochter stellt sich

Familiendrama in Penzberg: Schwiegertochter stellt sich

Gegen Lärm auf Meeren: Deutsche will 6500 Kilometer rudern

Speyer - Mit einer spektakulären Ruder-Aktion will die 34-jährige Janice Jackait auf den Unterwasserlärm in den Weltmeeren aufmerksam machen. Dafür hat sie sich zwei Jahre vorbereitet.

Start der Aktion ist am 21. November in Portugal mit einem Hightech-Ruderboot, wie die frühere IT-Beraterin am Freitag in Speyer mitteilte. In 140 Tagen will sie nur mit ihrer Muskelkraft die 6500 Kilometer lange Strecke bis zur Karibikinsel Antigua zurücklegen. “Neben der sportlichen Herausforderung geht es mir um ein symbolisches Zeichen“, sagte die Extremsportlerin. Zum Schutz der Meere gehöre, sich auch über die Gefahren von Tanker-Lärm, Militär-Sonar und der Suche nach Erdöl durch Sprengstoff aufmerksam zu machen. Die Frau aus Neulußheim in Baden-Württemberg hat sich auf ihre Atlantik-Überquerung zwei Jahre vorbereitet. Sie hat 250 Kilogramm Lebensmittel dabei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

London-Feuer: Hunderte Hochhäuser womöglich gefährlich
Ein Hochhaus im Zentrum von London stand in Flammen. 200 Feuerwehrleute kämpften Stunden gegen das Feuer. Die Londoner Polizei hat erste Fotos vom Inneren des Gebäudes …
London-Feuer: Hunderte Hochhäuser womöglich gefährlich
Britische Regierung: Hunderte Hochhäuser womöglich gefährlich
Eine Woche nach der Brandkatastrophe in London ist klar: Der Grenfell Tower ist kein Einzelfall. In zahlreichen Hochhäusern im Vereinigten Königreich ist der Schutz vor …
Britische Regierung: Hunderte Hochhäuser womöglich gefährlich
20-jährige Mutter von drei Kindern tot in Wohnung gefunden
Eine Mutter von drei Kindern wurde am Mittwochnachmittag in Niedersachsen tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Die Hintergründe sind noch unklar.
20-jährige Mutter von drei Kindern tot in Wohnung gefunden
Polizei in Friedrichshafen wegen Bombendrohung im Großeinsatz
Für große Aufregung sorgte am Donnerstag eine Bombendrohung gegen ein Geschäfts- und Wohnareal in Friedrichshafen. Die Polizei rückte mit großem Aufgebot an.
Polizei in Friedrichshafen wegen Bombendrohung im Großeinsatz

Kommentare