Sind die WMs 2018 und 2022 gekauft worden? FIFA veröffentlicht „Garcia-Bericht“

Sind die WMs 2018 und 2022 gekauft worden? FIFA veröffentlicht „Garcia-Bericht“
+
Eine Löwin hat in Südafrika einen Wärter getötet (Symbolbild).

Gehege offen: Löwin tötet Zoo-Wärter

Johannesburg - Eine Löwin hat in einem Tiergehege in Südafrika einen Wärter angefallen und getötet, nachdem das Schutz-Gatter irrtümlich nicht geschlossen wurde.

Eine Löwin hat in einem Tiergehege in Südafrika einen Wärter angefallen und getötet. Wie der Zoo von Johannesburg am Dienstag mitteilte, war der 63 Jahre alte Mann am Montag damit beschäftigt, das Gehege zu reinigen und die Löwin zu füttern, als Kollegen ihn schreien hörten.

Offenbar seien Gatter irrtümlich nicht geschlossen worden, sagte eine Sprecherin. Der Mann, der bereits seit 1970 für den Zoo arbeitete, wurde im Krankenhaus für tot erklärt. Das Unglück ereignete sich etwa 120 Kilometer von Johannesburg entfernt. Die Sprecherin des Zoos sagte, die Leitung des Tierparks werde über das Schicksal der Löwin entscheiden.

dapd

20 kuriose Tier-Urteile

20 kuriose Tier-Urteile

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hochhaus in Wuppertal wird wegen möglicher Feuergefahr geräumt
Wegen einer Fassadendämmung, die dem Londoner Grenfell Tower ähnelt, wird in Wuppertal ein elfstöckiges Hochhaus geräumt. 
Hochhaus in Wuppertal wird wegen möglicher Feuergefahr geräumt
Regen am Siebenschläfertag - Meteorologe: Das muss nichts heißen
Am Dienstag ist Siebenschläfertag. Laut einer alten Bauernregel wird das Wetter der nächsten sieben Wochen gleich bleiben.
Regen am Siebenschläfertag - Meteorologe: Das muss nichts heißen
Wer klaut eine 1,2 Tonnen schwere Bronzeplastik?
Die Bronzeplastik wiegt 1,2 Tonnen, doch nun ist das Kunstwerk in Kiel spurlos verschwunden. Die Polizei hat einen Verdacht, aber noch keine Spur.  
Wer klaut eine 1,2 Tonnen schwere Bronzeplastik?
Stromausfall: 67.000 Haushalte ohne Saft 
Nichts geht mehr! In Berlin mussten am Dienstag rund 67.000 Haushalte und 4000 Gewerbe vorübergehend ohne Strom auskommen. Menschen steckten in Aufzügen fest.
Stromausfall: 67.000 Haushalte ohne Saft 

Kommentare