Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten

Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten
+
Elefanten im Zoo Hannover

Quälerei im Zoo Hannover?

Geheime Aufnahmen: Tierpfleger schlagen junge Elefanten im Zoo

Hannover - Heimlich gedrehte Aufnahmen aus dem Zoo Hannover sollen zeigen, wie Tierpfleger Elefantenjungtiere schlagen. Ein Video davon kursiert im Netz.

Peta spielte die Aufnahmen vom Herbst 2016 der Redaktion von „Report Mainz“ zu. Die Berichterstattung über die Misshandlungen sorgen nun nicht nur bei Tierschützern für Entsetzen.

Peta installierte mehrere Kameras im Gelände, die dann filmten, als keine Gäste im Zoo waren. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie Pfleger Jungtiere mit einem sogenannten Elefantenhaken (Erklärung unten) schlagen.

Besonders brutal: Einer der Pfleger zerrt ein Jungtier am Hals, der Elefant schreit hörbar auf. Damit nicht genug: Ein Kollege schlägt dem Jungtier auf den Kopf. An einer anderen Stell des Videos versucht ein Elefant zu flüchten. Sofort eilen Pfleger herbei, bedrohen das Tier mit Elefantenhaken. 

Doch warum diese Gewalt? Durch die Schläge sollen die Tiere offenbar dazu gebracht werden, sich im Kreis zu drehen oder „Männchen“ zu machen. 

Zu viel für die Tierschützer: Eine 16-seitige Strafanzeige bezüglich der Elefanten im Zoo Hannover sei am Montag vorab per Fax und auch mit Anlagen per Post herausgegangen, sagte Peta-Sprecher Denis Schimmelpfennig.

Zoo Hannover weißt Vorwürfe zurück

Nach dem Bericht im Fernsehen weist der Zoo Hannover die Vorwürfe vehement zurück. „Unsere Tierpfleger arbeiten im Team mit ihren Tieren. Keiner würde ein Tier mutwillig verletzen“, betonte Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff am Dienstag.

Was ist ein Elefantenhaken?

Der etwa 70 Zentimeter lange Stab mit einem Metallhaken und einer Metallspitze kommt bei der „free contact“- oder „hands on“-Haltung von Elefanten zum Einsatz. Laut Peta ist sein einziger Zweck, den Tieren Schmerzen zuzufügen. Das sehen Zoos anders. Arne Lawrenz, Direktor des Zoologischen Gartens in Wuppertal, sagt: „Wir benutzen den Elefantenhaken, um eine größere Spannweite zu haben.“ 

Er werde zum Dirigieren verwendet. Die Tiere lernten Kommandos durch positive Verstärkung. Zum Beispiel sei es wichtig, dass Elefanten für die Fußpflege ihren Fuß heben, wenn der Pfleger daran tippt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amok-Alarm an Duisburger Schule
Großeinsatz der Polizei an einer Berufsschule in Duisburg: Ein Mann mit Pistolen sei auf dem Schulgelände, sagt ein Schülerin. Nach mehreren Stunden gibt die Polizei …
Amok-Alarm an Duisburger Schule
Insgesamt 39 Leichtverletzte: Reizgas an Schulen in Hamburg und Baden-Württemberg versprüht
Zahlreiche Menschen in zwei Schulen in Hamburg und Baden-Württemberg klagen wegen Reizgas über Atemwegsprobleme. Die Feuerwehr rückt an. Mutmaßlich haben Schüler das …
Insgesamt 39 Leichtverletzte: Reizgas an Schulen in Hamburg und Baden-Württemberg versprüht
Nach Amokalarm an Schule in Duisburg: Polizei gibt Entwarnung
Eine Schülerin aus Duisburg hatte die Polizei alarmiert: Sie sah offenbar einen Mann mit Waffe auf dem Gelände ihrer Berufsschule. Doch die Polizei gab am Abend …
Nach Amokalarm an Schule in Duisburg: Polizei gibt Entwarnung
Lotto am 22.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch
Lotto am Mittwoch vom 22.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 5 Millionen Euro lagen im Jackpot.
Lotto am 22.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch

Kommentare