+
Französische Soldaten in Mali

Mann aus Frankreich angeblich tot

Geisel in Mali von Al Kaida hingerichtet?

Nouakchott/Paris - Die Terrororganisation Al-Kaida im islamischen Maghreb (AQMI) hat angeblich eine französische Geisel in Mali getötet.

Wie die mauretanische Nachrichtenagentur ANI am Dienstag unter Berufung auf einen Sprecher der Terrororganisation berichtete, wurde der Mann am 10. März wegen des französischen Eingreifens in dem westafrikanischen Land „hingerichtet“.

Der Franzose sei im November 2011 im Norden Malis entführt worden. Der Sprecher des französischen Außenministeriums, Philippe Lalliot, sagte nach Angaben der französischen Nachrichtenagentur AFP in der Nacht zum Mittwoch, das Ministerium überprüfe die Meldung. Man habe keine zusätzlichen Informationen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Am Sonntagabend hat es in der englischen Stadt Leicester eine Explosion gegeben. Die Polizei rief die Bevölkerung dazu auf, das Gebiet zu meiden.
Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsanfang. Dem Winter ist der offizielle Beginn der neuen Jahreszeit aber offenbar egal: Es wird nochmal richtig kalt.
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
Eine Frau steht vor einer Kirche und hört plötzlich Stimmen. Kurze Zeit später finden Anwohner die 20-Jährige, wie sie sich mit ihren eigenen Händen die Augen auskratzt.
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Das staatliche Glücksspiel-System scheint vor dem Aus zu stehen. Kritiker warnen vor dem Lotto-Kollaps und erklären, wie es dazu kommen konnte.
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?

Kommentare