+
Die Geiselnahme im Taunus ging glimpflich aus.

Hintergründe weiterhin unklar

Geiselnahme in Hofheim unblutig beendet

Hofheim am Taunus - Ein Spezialkommando der Polizei hat am Dienstag eine Geiselnahme in Hofheim am Taunus nach mehreren Stunden ohne Blutvergießen beendet.

Ein Betreuer, der von einem 62 Jahre alten Mann vermutlich mit einem Messer bedroht und in dessen Wohnung festgehalten wurde, konnte befreit werden, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Zuvor war das Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei in die Mietwohnung eingedrungen. Vermutlich warfen die Polizisten eine Blendgranate, Zeugen berichteten von einem Knall und Rauch aus einem der Fenster.

Der gerichtlich bestellte Betreuer hatte in der Wohnung des Mannes in ein Zimmer flüchten können. Nähere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Currywurst mit Pommes sind in Deutschlands Kantinen weiter hoch im Kurs. Aber die Unternehmen achten auch zunehmend auf gesunde Ernährung ihrer Mitarbeiter.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Weil er sich über einen auf der Straße stehenden Rettungswagen im Einsatz ärgerte, hat sich ein rabiater 86-jähriger Autofahrer in Schleswig-Holstein mit seinem Wagen …
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Etwa 2300 Badestellen in der Bundesrepublik listet der neue Bericht zur Qualität der europäischen Badegewässer auf. Lediglich fünf davon bekommen die Beurteilung …
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Zum Islam konvertierter Ex-Neonazi tötet zwei Mitbewohner
Weil sie angeblich keinen Respekt gegenüber seiner Religion gezeigt haben, mussten zwei Menschen sterben. Die Ermittler verhafteten neben dem Mörder noch eine Person.
Zum Islam konvertierter Ex-Neonazi tötet zwei Mitbewohner

Kommentare