Geiselnahme in Schwerin unblutig beendet

Schwerin - Ein 28-Jähriger hat am Mittwochmorgen in Schwerin einen Mann und eine Frau in seine Gewalt gebracht. Die Polizei konnte die mögliche Geiselnahme schnell und unblutig beendet.

Wie ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur dpa sagte, hatte ein 28-jähriger Mann gegen 4.30 Uhr in einem Innenhof eine Frau und einen Mann in seine Gewalt gebracht. Der Verdächtige hatte einen pistolenartigen Gegenstand und ein Messer bei sich. Anwohner riefen die Polizei, die den Tatverdächtigen nach knapp zwei Stunden zum Aufgeben bewegen konnte. Die Hintergründe des Vorfalls seien noch unklar, sagte der Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
Eine Frau steht vor einer Kirche und hört plötzlich Stimmen. Kurze Zeit später finden Anwohner die 20-Jährige, wie sie sich mit ihren eigenen Händen die Augen auskratzt.
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Das staatliche Glücksspiel-System scheint vor dem Aus zu stehen. Kritiker warnen vor dem Lotto-Kollaps und erklären, wie es dazu kommen konnte.
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 
In Heidelberg war ein Mann mit einem Messer bewaffnet unterwegs. Als er mit damit auf Polizisten zuging, schossen sie auf ihn. 
Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 
Betrunkener Ehemann bittet Polizei um ungewöhnlichen Gefallen
Ein betrunkener Ehemann hat sich am Samstagabend mit einem ungewöhnlichen Wunsch an die Polizei gewandt. Der 34-Jährige wollte in seinem Zustand auf keinen Fall nach …
Betrunkener Ehemann bittet Polizei um ungewöhnlichen Gefallen

Kommentare