Menschen rannten in Panik weg

Mysteriös: Gruselige Gestalt schwebt über Supermarkt

  • schließen

Kitwe - Eine unheimliche Erscheinung hat die sambische Stadt Kitwe heimgesucht. Zumindest, wenn es nach mysteriösen Bildern geht, die in sozialen Medien aufgetaucht sind. Sie erinnern stark an die Dementoren aus „Harry Potter“.

Ein mysteriöses Foto, das in Sambia entstanden ist, macht im Moment die Netzgemeinde kirre. Zu sehen ist eine geisterähnliche Gestalt, die über einem Supermarkt der Stadt Kitwe schwebt. Die Erscheinung erinnert stark an einen Dementor aus der Fantasy-Romanreihe „Harry Potter“. Dementoren lassen ihre Opfer in „Harry Potter“ die schlimmsten Momente ihres Lebens noch einmal durchleben und verbreiten in der Fantasie-Welt Angst und Schrecken.

Angst und Schrecken verbreitete auch die mysteriöse Erscheinung an Kitwes wolkenverhangenem Himmel. Wie der Daily Star berichtet, seien einige Augenzeugen panisch davongelaufen, als sie die Gestalt sahen, andere hätten angefangen, inbrünstig zu beten, da sie ein Abbild Gottes vermuteten. „Wir waren geschockt, als wir diese menschenähnliche Gestalt für knapp 30 Minuten in den Wolken sahen“, wird ein Augenzeuge zitiert. „Es war so seltsam.“

Eine halbe Stunde also soll das Wesen über Kitwe geschwebt sein, den Blick laut Augenzeugen starr auf den Supermarkt gerichtet. Und es wurde nicht nur einmal fotografiert, sondern offenbar mehrfach auf Kamera festgehalten. Auf einem weiteren Bild wird laut Daily Star außerdem deutlich, welche Dimension die Gestalt haben soll: Gemessen an der Größe des Autos muss sie knapp 100 Meter lang sein. 

Im Internet sorgt die Erscheinung natürlich für Aufregung. „Oh mein Gott, was zur Hölle - das ist so seltsam, ich wäre ausgerastet, hätte ich das gesehen“, gibt sich ein Twitterer geschockt. Andere sehen es eher gelassen und finden andere Parallelen: „Die Dementoren existieren“, schreibt ein User und bezieht sich dabei auf die „Harry Potter“-Figuren. „Sie kommen“, befürchtet ein Anderer und postete dazu eine Szene des Films „Independence Day“. Einen Dritten verstört etwas ganz anderes: „Was mir wirklich Angst macht, ist ihre Inkompetenz in Photoshop.“

Ob das mysteriöse Bild echt ist? Gegenteiliges wurde zumindest noch nicht belegt. Es wäre nun jedenfalls ein guter Zeitpunkt, um den Zauberspruch „Expecto Patronum“ zu perfektionieren.

Ein anderes Foto hat unlängst ebenfalls für Aufregung im Internet gesorgt. Es hatte sich nämlich jemand auf ein Hochzeitsfoto geschmuggelt, der nicht vorgesehen war.

mes

Rubriklistenbild: © Twitter/Suwi ByLee Sichone

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt vier Rechtsextreme bei Razzia im Lahn-Dill-Kreis fest
Der Polizei gelang es, bei einer Razzia im Lahn-Dill-Kreis vier Rechtsextreme festzunehmen. Sie wurden beschuldigt, eine kriminelle Vereinigung mit rund 100 Anhängern …
Polizei nimmt vier Rechtsextreme bei Razzia im Lahn-Dill-Kreis fest
15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Polizei gibt erste Hinweise auf …
15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler
Junge begeht bei ihr einen großen Tinder-Fehler - und bringt dann einzigartige Aktion
Ein Junge in den USA hat beim Online-Portal Tinder einen folgenschweren Fehler begangen. Im Anschluss will er diesen mit einer romantischen Aktion wieder ausmerzen.
Junge begeht bei ihr einen großen Tinder-Fehler - und bringt dann einzigartige Aktion
Zwei Jugendliche sollen Feuer in Freiburger Schule gelegt haben
Rund zwei Wochen nach einem Feuer in einer Freiburger Schule hat die Polizei zwei verdächtige Jugendliche ermittelt.
Zwei Jugendliche sollen Feuer in Freiburger Schule gelegt haben

Kommentare