Er hatte keinen Führerschein

Geisterfahrer baut Unfall mit zwei Toten

Oldenburg - Bei einem Unfall mit einem Falschfahrer (49), der keinen Führerschein besaß, sind auf der Autobahn 29 in Niedersachsen mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen.

Der 49-Jährige war in Schlangenlinien über die A 1 gefahren, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Polizei stoppte ihn auf einem Parkplatz. Dort gab der Mann wieder Gas und bog am Dreieck Ahlhorner Heide auf die A 29 ab, wo er etwa 1,6 Kilometer weit auf der falschen Fahrbahn fuhr. Dann stieß er auf der Überholspur mit einem anderen Auto zusammen. Dessen Fahrer (23) und der Falschfahrer selbst starben noch am Unfallort. Eine 19-Jährige aus der Nähe von Oldenburg kam lebensgefährlich verletzt in eine Klinik. Die Autobahn war in Richtung Osnabrück mehrere Stunden lang gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare