Gruseliger Vorfall mit Verletzten

Geisterwaggons krachen in österreichischen Regionalzug 

Wieselburg - Wie von Geisterhand angetrieben sind zwei Güterwaggons von einem kleinen Bahnhof in Österreich losgerollt. Unglücklicherweise prallten sie wenig später gegen einen Regionalzug. Es gab mehrere Verletzte. 

Bei der Kollision von zwei Güterwaggons mit einem Regionalzug sind in Österreich 16 Menschen verletzt worden. Die Waggons waren von einem kleinen Bahnhof aus noch unbekannter Ursache losgerollt und nach etwa zwölf Kilometern im niederösterreichischen Bahnhof von Wieselburg gegen den Triebwagen des stehenden Regionalzugs geprallt, berichtete die Feuerwehr. Zwei Frauen wurden dabei schwer, 14 weitere Insassen leicht verletzt. Die betroffene Bahnstrecke blieb stundenlang gesperrt.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FDP-Politikerin und Liebhaber vom Ehemann getötet?
Grausiger Fund: In einem BMW in einer Tiefgarage entdeckten Zeugen drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie. 
FDP-Politikerin und Liebhaber vom Ehemann getötet?
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt
Diese Nachricht macht fassungslos: Weil sie ihre Nichte bestrafen wollte, hat sich eine Frau aus den USA auf das neunjährige Mädchen gesetzt. Das schrie um Hilfe, doch …
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt
"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Fahren Autofahrer vorsichtiger, wenn ihr Fahrstil von anderen öffentlich bewertet wird? Diese Frage bleibt vor Gericht in Münster offen. Denn es geht um Verstöße gegen …
"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Stein fällt von Kirchendecke in Florenz und erschlägt Tourist (52)
In einer der bedeutendsten Kirchen von Florenz hat sich ein Deckenelement gelöst und einen spanischen Touristen erschlagen.
Stein fällt von Kirchendecke in Florenz und erschlägt Tourist (52)

Kommentare