Unfall verhindert

Mann (49) stoppt Geisterfahrer auf der A7

Hamburg - Ein geistesgegenwärtiger Autofahrer hat auf Autobahn 7 in Hamburg einen Geisterfahrer gestoppt und damit womöglich einen folgenschweren Unfall verhindert.

Der 49-Jährige stellte sein Anhängergespann quer über zwei Fahrstreifen und blockierte damit den entgegenkommenden Falschfahrer, wie die Hamburger Polizei am Sonntag mitteilte. Bei dem Manöver am Samstagvormittag blieben die Fahrzeuge unbeschädigt.

Der 79-jährige Geisterfahrer war den Angaben zufolge an der Anschlussstelle Schnelsen entgegen der Fahrtrichtung auf die A 7 gefahren und in Richtung Schnelsen-Nord unterwegs gewesen. Da der Senior einen orientierunglosen Eindruck machte, musste er den Polizisten den Fahrzeugschlüssel aushändigen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Millionen Todesfälle weltweit durch Umweltverschmutzung
London (dpa) - Umweltverschmutzung trägt weltweit zu jedem sechsten Todesfall bei. Eine internationale Studie ergibt, dass Belastungen von Luft, Wasser und Böden im Jahr …
Millionen Todesfälle weltweit durch Umweltverschmutzung
Studie: Naturgewalten zwangen Altes Ägypten in die Knie
Kleopatras Unterwerfung besiegelte den Untergang ihres Reiches. Zuvor hatten Hungersnöte und Seuchen das Alte Ägypten heimgesucht. Forscher vermuten als Ursache …
Studie: Naturgewalten zwangen Altes Ägypten in die Knie
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Die Zeitumstellung 2017 auf die Winterzeit steht kurz bevor: Doch wann werden die Uhren genau umgestellt? Werden Sie vor- oder zurückgestellt? Alle Infos zur …
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Womöglich Hunderte in Uganda dem Marburg-Virus ausgesetzt
In Uganda sind möglicherweise mehrere hundert Personen dem Marburg-Virus ausgesetzt worden. Die WHO geht aber davon aus, dass die Situation unter Kontrolle ist. 
Womöglich Hunderte in Uganda dem Marburg-Virus ausgesetzt

Kommentare