Unfall verhindert

Mann (49) stoppt Geisterfahrer auf der A7

Hamburg - Ein geistesgegenwärtiger Autofahrer hat auf Autobahn 7 in Hamburg einen Geisterfahrer gestoppt und damit womöglich einen folgenschweren Unfall verhindert.

Der 49-Jährige stellte sein Anhängergespann quer über zwei Fahrstreifen und blockierte damit den entgegenkommenden Falschfahrer, wie die Hamburger Polizei am Sonntag mitteilte. Bei dem Manöver am Samstagvormittag blieben die Fahrzeuge unbeschädigt.

Der 79-jährige Geisterfahrer war den Angaben zufolge an der Anschlussstelle Schnelsen entgegen der Fahrtrichtung auf die A 7 gefahren und in Richtung Schnelsen-Nord unterwegs gewesen. Da der Senior einen orientierunglosen Eindruck machte, musste er den Polizisten den Fahrzeugschlüssel aushändigen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Hurrikan "Maria" hat Puerto Rico heftig getroffen: die Opferzahl steigt, der Strom ist ausgefallen, tausende Menschen sind obdachlos geworden. Der Wiederaufbau wird ein …
Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Erdbebens vom 19. September, da wird Mexiko erneut von Erdstößen erschüttert. Das Zentrum …
Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal
14-Jähriger geht mit Messer auf Eltern los - Vater tot
Ein 14-Jähriger hat in Österreich seine Eltern mit einem Messer attackiert und den Vater (51) dabei getötet.
14-Jähriger geht mit Messer auf Eltern los - Vater tot
Drei Tote nach Unfall mit Geisterfahrer-Lkw
Der Fahrer eines Transporters trifft an einem Stauende eine katastrophale Entscheidung - er wendet seinen Lkw und fährt in die andere Richtung.
Drei Tote nach Unfall mit Geisterfahrer-Lkw

Kommentare